calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Architektonische Herausforderung erfolgreich gemeistert

18.11.2011 | News
Die saudische Regierung arbeitet derzeit an der Fertigstellung des 160 Hektar großen „King Abdullah Financial District“. Für den 400 m hohen CMA Tower ist, neben der Selbstkletterschalung SKE100, das Traggerüst Staxo 40 im Einsatz und feiert damit in Saudi-Arabien Prämiere für eine Baustelle dieser Größenordnung. Das bauausführende Team nutzt beim Rahmengerüst die vollflächigen Belagsebenen als Durchgangsmöglichkeit und kann so schnell und sicher im Gerüst und unter der Oberkonstruktion arbeiten.
3.000 m² Trägerschalung und 105 Kletterautomaten SKE100 werden für die Schalung des neuneckigen Gebäudekerns benötigt. Allein der Schachtkern des CMA-Turms hat die Ausmaße eines konventionellen Wolkenkratzers und stellt somit den voluminösesten geschlossenen Schachtkern dar, den Doka jemals geschalt hat. Um einen raschen Baufortschritt zu erzielen, hat das bauausführende Team den Schachtkern in drei Zonen zu je 1.000 m² geteilt und so ausgelegt, dass jede Zone jeden zweiten Tag geschalt werden muss.

Rücksprung erfolgreich kompensiert

In der zehnten Etage stand das bauausführende Team vor der bisher größten Herausforderung: Die Gebäudegeometrie weist hier einen Rücksprung von 50 cm auf – eine Einrückung, doppelt so groß wie üblich. Um diese Distanz bzw. die Neigung zu kompensieren, hat das Baustellenteam in der Betonwand einen speziellen Aufhängeschuh installiert. Die Selbstkletterschalung konnte durch diese Distanzkompensation problemlos in den nächsten Betonierabschnitt verfahren.
Pressekontakt
Nina Pfeiffer
Nina Pfeiffer+43 664 837 38 51
Bildergalerie
Das Traggerüst Staxo 40 ist erstmals in Saudi Arabien für eine Baustelle dieser Größenordnung im Einsatz.