calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Mit Doka-Innovationen dem Winter getrotzt

21.01.2014 | News
Schnee und Kälte waren kein Hindernis für die Baustellenmannschaft der Firma Sterlinger & Co beim Bau einer Wohnanlage in der Grazer Leonhardstraße. Trotz ungünstiger Wetterbedingungen errichten sie unter Einsatz der innovativen Doka-Deckenschalung und der Messung der Betonfestigkeit zügig ein 5-stöckiges Wohnhaus samt Tiefgarage.

Dokadek für schnellen Auf- und Abbau

Die einfache und sichere Handhabung von Dokadek 30 überzeugt die Baustellenmannschaft der Firma Sterlinger & Co beim erstmaligen Einsatz des Systems. Insgesamt waren auf der Baustelle Leonhardstraße 9.500m² Deckenfläche mit einer Stärke von 20 bzw. 30cm zu schalen. Mit Dokadek 30 erzielt die Firma Sterlinger & Co durch die großflächigen Elemente enorm schnelle Ein- und Ausschalzeiten. Die Handhabung des Systems ist durch die logisch vorgegebene Montagefolge selbsterklärend. Auch das Ergebnis überzeugt: Die Deckenuntersicht ist sehr gut geworden und erspart so aufwendige Nacharbeiten.

Concremote zum Monitoring der Betonfestigkeit

Das Bauunternehmen Sterlinger & Co setzt auf der Grazer Baustelle mit Concremote ein weiteres innovatives Doka-Produkt ein. Concremote misst und dokumentiert die Festigkeitsentwicklung des Betons und trägt – speziell bei den winterlichen Bedingungen - dazu bei, die Schalungs- und Ortbetonarbeiten effizient zu steuern. Das Betonmonitoring gibt durch konkrete Messwerte die Sicherheit, dass die erforderliche Zielfestigkeit des Betons erreicht ist und dass ausschalt werden kann. Laut Norm ergab sich auf der Baustelle Leonhardstraße eine Ausschalfrist von 28 Tagen. Durch den Einsatz von Concremote konnte bereits nach 8 bis 10 Tagen ausgeschalt werden und die Deckenschalung war einsatzbereit für den nächsten Abschnitt. Die erforderliche Vorhaltemenge halbierte sich dank Concremote auf eine Deckenebene, was wiederum Kosten einspart.

Starkes Duo für einen raschen Baufortschritt

Dokadek 30 und Concremote ergänzen sich perfekt und sorgen für einen zügigen und sicheren Baufortschritt auf der Baustelle Leonhardstraße. Die Firma Sterlinger & Co ist von den Vorteilen der Elementdeckenschalung Dokadek 30 überzeugt und hat die gesamte auf der Baustelle Leonhardstraße verwendete Dokadek-Schalung als Miet-Kaufübernahme erworben. Sie werden das Produkt auch auf ihren weiteren Baustellen mit Erfolg einsetzen.
Pressekontakt
Nina Pfeiffer
Nina Pfeiffer+43 664 837 38 51
Bildergalerie
Mit den 3m² großen Dokadek-Elementen macht die Baustellenmannschaft schnell Fläche. Das System ist mit Dokaflex 1-2-4 kompatibel und bietet auch für Passbereiche einfache, baustellentaugliche Lösungen.
Der Concremote-Sensor wird nach dem Betonieren auf die Deckenfläche aufgesetzt. Die Bügel aus Bewehrungsstahl schützen vor Beschädigung.
Architektonisches Highlight: Der Liftschacht wird mit der Rahmenschalung Framax als „Schweizer Käse“ geschalt.