calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Zurück zur Übersicht

Arbeitsgerüst Modul

Das mietbare Modulgerüst für Arbeiten an Schalung und Bewehrung

Das Arbeitsgerüst Modul ist die ideale Ergänzung zu den Doka-Wand-Systemen: Mit dem mietbaren Modulgerüstsystem lassen sich Bewehrungsarbeiten sicher und schnell durchführen. Ebenso eignet es sich für den Einsatz als Treppenturm und Fahrgerüst. Um den Bauablauf weiter zu beschleunigen, können die Gerüsteinheiten mit dem Kran umgesetzt werden.

DownloadsVideos

Universell einsetzbar
durch Baukastensystem 

  • verwendbar als Bewehrungsgerüst, Bautreppenturm, Gerüstaufstieg
  • vertikal anpassbar durch Höhenraster 50 cm
  • im Grundriss anpassbar durch Modulknoten mit je acht Anschlussrichtungen in einer Ebene
  • erlaubt die Kombination mit Gerüsten anderer Hersteller durch Vermischungszulassung
  • ermöglicht verschiedene Gerüsthöhen, Feldlängen und Feldbreiten durch gezielte Auswahl an Stielen, Riegeln, Diagonalen, Belägen

Rundum sicher
durch integrierte Sicherheitsdetails 

  • zuverlässige Standsicherheit durch eindeutige Montagefolge
  • erhöhte Kippsicherheit durch verbreiterte Aufstandsbasis und Abstützung gegen die Schalung
  • sichere Montagearbeiten durch geprüfte Anschlagpunkte für persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Schnell einsatzbereit
durch einfache Handhabung 

  • geordneter Aufbau durch vorgegebene Anschlüsse am Modulknoten
  • schraubenlose Verbindungstechnik durch Keilschloss-Prinzip
  • kraftschlüssige Verbindung mit nur einem Hammerschlag
  • kurze Einweisungszeit durch selbsterklärendes System
  • rascher Einsatz im nächsten Takt durch Umsetzen mit dem Kran

Die verbreiterte Aufstandsbasis und die Abstützung gegen die Schalung erhöhen die Kippsicherheit des Bewehrungsgerüsts.

Referenzen

System

Modul-Stiele

  • Modul-Lochscheiben im Abstand von 50 cm
  • acht Anschlussrichtungen in einer Ebene
  • kleine Öffnungen für die Längsverbindungen
  • große Öffnungen für die Diagonalen
  • Rohrstärke 48 mm für Kupplungsanschluss

Modul-Anfangsstück

Durch das Modul-Anfangsstück lässt sich der Grundrahmen sogar von nur einer Person aufbauen. Nach dem Grundaufbau und dem waagrechten Ausrichten der Konstruktion können die Modul-Stiele in beliebiger Länge aufgesteckt werden.

Keilschloss-Prinzip

Bereits bei lose eingestecktem Keil ist der Gerüstknoten formschlüssig. Durch gezielte Hammerschläge auf den Keil bis zum Prellschlag stellt sich ein fester, zuverlässiger Kraftschluss ein.

Anwendung

Sicherer Aufstieg

durch Beläge mit Durchstieg und integrierter Leiter

Modul als Fahrgerüst

Mittels Fahrrollen lässt sich das Gerüst leichtgängig zum nächsten Einsatzort verfahren.

Modul als Treppenturm

Dank des modularen Systems kann der Treppenturm entweder gegenläufig oder gleichläufig aufgebaut werden. Treppentürme aus dem System Modul entsprechen der Klasse A nach EN 12811-1.