calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Reise in den Himmel: CMA-Tower, Riad

08.06.2011 | News
Doka unterstreicht Ihre starke Marktposition besonders im High-Rise-Sektor durch eine ganze Reihe neuer Ausnahmeprojekte, die sich nahtlos in die Liste der welthöchsten Gebäude einreihen. Zu den nächsten Super-Towers, die mit Doka-Klettertechnik realisiert werden, gehören der „Lotte World Tower“ in Seoul, der „CMA Tower“ in Riad sowie die „Lamar Towers“ in Jeddah. Begleiten Sie Doka auf einer Reise in den Himmel: Jede Woche wird ein Projekt dieser High-Rise-Serie exklusiv auf der Doka Website präsentiert.
Die saudische Regierung arbeitet derzeit an der Fertigstellung des 16 Hektar großen „King Abdullah Financial District“. Durch dieses Projekt soll die Position Saudi-Arabiens als Finanz-Hauptstadt des Mittleren Ostens gestärkt werden. Der Finanz-Stadtteil wird neben hochwertigen Wohngebäuden auch die saudi-arabische Wertpapierbörse beherbergen, eine eigene Magnetschwebebahn soll den Stadtteil erschließen. Bei diesem gigantischen Projekt konnte sich Doka gleich mehrere Schalungsaufträge sichern, unter anderem für das höchste Gebäude auf dem Gelände.

9-eckiger Gebäudekern mit 40 m Durchmesser

Der 400 m hohe CMA-Turm zeichnet sich durch seinen gewaltigen, 9-eckigen Gebäudekern aus, der über 40 m in der Diagonale misst. Allein in sein Fundament flossen über 10.000 m³ Beton. 100 Betonierabschnitte und zwei Jahre Bauzeit werden notwendig sein, um den darauf aufbauenden, massiven Ortbetonkern zu vollenden. Martin Hörlesberger betreut auch dieses Projekt: „Das Erstaunliche am Kern des CMA-Turms ist seine Dimension. Das ist der voluminöseste geschlossene Schachtkern, den Doka jemals geschalt hat. Seine gigantischen Abmessungen bleiben über die gesamte Höhe erhalten, damit besitzt allein schon der Schachtkern des CMA-Turms die Ausmaße eines konventionellen Wolkenkratzers! Rund 3.000 m² Trägerschalung und 105 Kletterautomaten SKE100 stehen hier im Einsatz.“
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197
Bildergalerie
Ein weiteres Prestigeprojekt für Doka im Hochbau ist der 400 m hohe CMA-Tower in Riad, Saudi-Arabien.
Allein in das 9-eckige Fundament des CMA-Towers flossen über 10.000 m³ Beton.