calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Doka-Kompetenz bei Mega-Infrastrukturprojekt

26.02.2014 | Presse
Eines der bedeutendsten Straßenbauprojekte Österreichs läuft derzeit auf Hochtouren: der Bau der Mühlviertler Schnellstraße S 10. Doka ist mit ihren leistungsstarken Produkten an zahlreichen Objekten entlang des 22 km langen Baufeldes beteiligt.
Die österreichische Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG) investiert rund 718 Mio. Euro, um dieses gigantische Infrastrukturprojekt zu realisieren. Die Schnellstraße S 10 stellt als Teil der Europastraße E 55 die strategisch bedeutende Anbindung an Südböhmen und den Ostseeraum her. Außerdem soll die lang ersehnte Pendlerstrecke für die Bevölkerung eine massive Verkehrsentlastung und mehr Verkehrssicherheit bringen. Aufgrund der hiesigen Topographie sind bei der Errichtung der
S 10 gewaltige Erdbewegungen und zahlreiche Baumaßnahmen zur Überwindung natürlicher Hindernisse erforderlich. Die ausführenden Baufirmen errichten vier Tunnel, vier Unterflurtrassen, fünf Anschlussstellen, sieben Überführungen, 17 Brücken, sechs Durch-lässe, eine Galerie und einige Stützmauern, um den Weg für die S 10 und ihre zukünftigen Nutzer zu ebnen.

Ein derartiges Großprojekt ist nicht alltäglich und erfordert von allen Beteiligten ein besonders hohes Maß an Planungs-, Koordinations- und Ausführungskompetenz. Doka ist hier der kompetente Schalungspartner für die Baufirmen und stellt die Produkte und Dienstleistungen für die vielfältigen Anforderungen bereit. Infrastruktur-Bauwerke unterliegen in Ausführung und Technik besonders anspruchsvollen Herausforderungen. Mit den ausgeklügelten Lösungen von Doka lassen sich die zahlreichen Tunnel und Brücken effizient und sicher realisieren. Für einen zügigen und reibungslosen Bauablauf liefert Doka das Schalungsmaterial „just-in-time" zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. Die Baufirmen können sich auf ihre Kernkompetenz, die Bauausführung, konzentrieren. „Doka ist für uns ein verlässlicher Partner, der sowohl mit der Qualität der Produkte als auch mit der Abwicklung und schnellen Reaktionszeiten überzeugt“, berichtet Franz Hrebik, Bauleiter bei Porr Bau GmbH. Eine der ganz wesentlichen Herausforderungen war die Schalung für eine über 13.000 m² große Wandfläche. Gegenüber herkömmlicher Standardverfahren konnte Doka hier mit der innovativen Schalungslösung rund 4.900 Anker einsparen. Das senkt Arbeitszeit als auch Kosten erheblich und beschleunigt den Baufortschritt.

Im Folgenden erhalten Sie einen Einblick in die „längste“ Baustelle Österreichs und einige ihrer spannenden Projekte:

Tunnel Neumarkt

Die beiden Röhren des Tunnel Neumarkt haben jeweils eine Gesamtlänge von 1.970 m und einen Innenradius von 5,05 m. Die ausführende Baufirma hat als Tunnelschalung das modular aufgebaute Traggerüst SL-1 kombiniert mit der Trägerschalung Top 50 und der leistungsfähigen Hydraulik im Einsatz. Diese Schalungslösung bietet bei den beengten Platzverhältnissen die notwendige Flexibilität durch die variable Anordnung von Systemträgern, Riegeln und Streben.

Unterflurtrasse Pernau

Die beiden Röhren der Unterflurtrasse Pernau haben eine Länge von 270 m und einen runden Querschnitt. Bei diesem Objekt ist das neue Tunnelsystem DokaCC erfolgreich im Einsatz. Das Tunnelschalsystem ist in enger Abstimmung zwischen Baufirmen, Planer und Doka so konzipiert worden, dass die Anpassungen an die komplexe, sich leicht drehende Bauwerksgeometrie im Zuge des Verfahrens möglich sind.

Unterflurtrasse Ganglsiedlung

Die Unterflurtrasse Ganglsiedlung besteht aus zwei Röhren mit einer Länge von 275 m. Die Lichte Weite beträgt 9,80 m, die Lichte Höhe ist 5,68 m. Auch dieses Bauwerk wird mit dem Tunnelsystem DokaCC geschalt. Hier zeigt sich deutlich die Flexibilität des Tunnelsystems für die offene Bauweise. Der selbe Schalwagen wird zeitlich versetzt für ein zweites Objekt mit einem anderen Querschnitt eingesetzt. Die Anpassung an beide Bauwerksgeometrien erfolgt mit geringem Materialaufwand.

Unterflurtrasse Walchshof

Die 13.344 m² zu schalende Wandfläche der Unterflurtrasse Walchshofen wird mit der Großflächenschalung Top 50 hergestellt. Der Einsatz der Lösemutter für reibungsloses Lösen der Ankerzugkraft bis 220 kN erspart gegenüber der Standardlösung rund 4.900 Anker und reduziert so deutlich Kosten und Arbeitszeit.

Fundamente und Pfeiler Feldaisttalbrücke Freistadt Nord

Für die Herstellung der Fundamente hat die Baufirma die leistungsstarke Rahmenschalung Framax Xlife im Einsatz. Die bis zu 60 m hohen Pfeiler der 260 m langen Bogenbrücke entstehen zügig und sicher mit der Kletterschalung MF240. Doka liefert Bühnen und Schalungselemente für Pfeiler und Pfeilerkopf vormontiert an und die Baufirma kann sich voll auf die Bauausführung konzentrieren.
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197
Bildergalerie
Fundamente und Pfeiler Feldaisttalbrücke Freistadt Nord.
Die Unterflurtrasse Ganglsiedlung besteht aus zwei Röhren mit einer Länge von 275 m.
Hohe Wirtschaftlichkeit und Flexibilität durch das Tunnel Baukastensystem.
Das Tunnelschalungssystem ist in enger Abstimmung zwischen Baufirma und Doka konzipiert worden.
Downloads