calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlink
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Germany
Zurück zur Übersicht

Ar­beits­ge­rüst Mo­dul

Das miet­ba­re Mo­dul­ge­rüst für Ar­bei­ten an Scha­lung und Be­weh­rung

Das Ar­beits­ge­rüst Mo­dul ist die idea­le Er­gän­zung zu den Doka-Wand-Sys­te­men: Mit dem miet­ba­ren Mo­dul­ge­rüst­sys­tem las­sen sich Be­weh­rungs­ar­bei­ten si­cher und sch­nell durch­füh­ren. Eben­so eig­net es sich für den Ein­satz als Treppenturm und Fahr­ge­rüst. Um den Bau­ablauf wei­ter zu be­sch­leu­ni­gen, kön­nen die Ge­rü­stein­hei­ten mit dem Kran um­ge­setzt wer­den.

DownloadsVideos

Uni­ver­sell ein­setz­bar
durch Bau­kas­ten­sys­tem 

  • ver­wend­bar als Be­weh­rungs­ge­rüst, Bau­t­rep­pen­turm, Ge­rüst­auf­s­tieg
  • ver­ti­kal an­pass­bar durch Höh­en­ras­ter 50 cm
  • im Grun­d­riss an­pass­bar durch Mo­dul­k­no­ten mit je acht An­schluss­rich­tun­gen in ei­ner Ebe­ne
  • er­laubt die Kom­bi­na­ti­on mit Ge­rüs­ten an­de­rer Her­s­tel­ler durch Ver­mi­schungs­zu­las­sung
  • er­mög­licht ver­schie­de­ne Ge­rüst­höhen, Feld­län­gen und Feld­b­rei­ten durch ge­ziel­te Aus­wahl an Stie­len, Rie­geln, Dia­go­na­len, Be­lä­gen

Run­d­um si­cher
durch in­te­grier­te Si­cher­heits­de­tails 

  • zu­ver­läs­si­ge Stand­si­cher­heit durch ein­deu­ti­ge Mon­ta­ge­fol­ge
  • er­höh­te Kipp­si­cher­heit durch ver­b­rei­ter­te Auf­stands­ba­sis und Ab­stüt­zung ge­gen die Scha­lung
  • si­che­re Mon­ta­ge­ar­bei­ten durch ge­prüf­te An­schlag­punk­te für per­sön­li­che Schutz­aus­rüs­tung (PSA)

Sch­nell ein­satz­be­reit
durch ein­fa­che Hand­ha­bung 

  • ge­ord­ne­ter Auf­bau durch vor­ge­ge­be­ne An­schlüs­se am Mo­dul­k­no­ten
  • schrau­ben­lo­se Ver­bin­dungs­tech­nik durch Keil­sch­loss-Prin­zip
  • kraft­schlüs­si­ge Ver­bin­dung mit nur ei­nem Ham­mer­schlag
  • kur­ze Ein­wei­sungs­zeit durch selbst­er­klä­ren­des Sys­tem
  • ra­scher Ein­satz im nächs­ten Takt durch Um­set­zen mit dem Kran

Die verbreiterte Aufstandsbasis und die Abstützung gegen die Schalung erhöhen die Kippsicherheit des Bewehrungsgerüsts.

System

Mo­dul-Stie­le

  • Modul-Lochscheiben im Abstand von 50 cm
  • acht Anschlussrichtungen in einer Ebene
  • kleine Öffnungen für die Längsverbindungen
  • große Öffnungen für die Diagonalen
  • Rohrstärke 48 mm für Kupplungsanschluss

Mo­dul-An­fangs­stück

Durch das Modul-Anfangsstück lässt sich der Grundrahmen sogar von nur einer Person aufbauen. Nach dem Grundaufbau und dem waagrechten Ausrichten der Konstruktion können die Modul-Stiele in beliebiger Länge aufgesteckt werden.

Keil­sch­loss-Prin­zip

Bereits bei lose eingestecktem Keil ist der Gerüstknoten formschlüssig. Durch gezielte Hammerschläge auf den Keil bis zum Prellschlag stellt sich ein fester, zuverlässiger Kraftschluss ein.

An­wen­dung

Si­che­rer Auf­s­tieg

durch Beläge mit Durchstieg und integrierter Leiter

Mo­dul als Fahr­ge­rüst

Mittels Fahrrollen lässt sich das Gerüst leichtgängig zum nächsten Einsatzort verfahren.

Mo­dul als Treppenturm

Dank des modularen Systems kann der Treppenturm entweder gegenläufig oder gleichläufig aufgebaut werden. Treppentürme aus dem System Modul entsprechen der Klasse A nach EN 12811-1.