calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkcartissuuclosekeystarweb

Jetzt mit zusätzlicher 3-Meter-Systemhöhe

Doka präsentiert Upgrade für Framax Xlife plus auf der bauma 2022

24.10.2022 | Presse
Jetzt mit zusätzlicher 3-Meter-Systemhöhe
Die beliebte Doka-Rahmenschalung Framax Xlife plus wird von nun an mit der zusätzlichen Systemhöhe 3,00 m ergänzt. Neues Zubehör sorgt für noch effizienteres Arbeiten an der Schalung.

Impressionen

  • Framax Xlife plus
  • Pulverbeschichtungsanlage
Für viele Einsatzfälle, gerade im Wohnbau, sind 2,70 m zu niedrig, 3,30 m aber schon wieder zu hoch. Und Aufstocken kostet Zeit und Geld. Die Framax Xlife plus in der Höhe 3,00 m hat uns im wahrsten Sinne des Wortes gerade noch gefehlt“, erklärt Alexander Dörrmann, Geschäftsführer Dörrmann Bau GmbH, der seinen Bauhof um die neue Systemhöhe erweitert.

Sicher und wirtschaftlich
Mit einer neuen Schalungssystemhöhe von 3 Metern und nur zwei Ankerebenen sorgt die Framax Xlife plus-Produktfamilie jetzt sogar für noch wirtschaftlicheres Schalen. Die Weiterentwicklung ermöglicht eine sichere Ein-Mann-Bedienung, benötigt 12 Prozent weniger Anker als vergleichbare Systeme (bspw. nur 4 Anker auf 8,1 m2 Schalfläche bei 2,70 x 3,00 m) und ist ohne Hüllrohre und Konen von nur einer Seite bedienbar. Alle Elemente werden in der Mitte verankert, wodurch nicht nur Anker eingespart, sondern auch ein harmonisches Ankerbild entsteht, das sich besonders für Sichtbetonprojekte eignet. Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels in der Branche trägt Framax Xlife plus dazu bei, Bauprojekte effizienter zu gestalten und Budgets zu schonen.

Die integrierten offenen Funktionsprofile sowie das Anbringen von Anbauteilen wie Konsolen, Elementstützen und Riegeln ermöglichen vielfältige Anwendungsfälle. Framax Xlife plus ist mit allen bewährten Framax Xlife-Schalungselementen kompatibel, da beide Schalungssysteme das gleiche Zubehör verwenden, z. B. Verbindungsmittel, Klemmschienen, Bühnen, Abstell- und Einstellhilfen. Die Framax Xlife plus-Systemlogik optimiert die Auslastung und Logistik für ein verbessertes Bauteilmanagement mit integrierten Schalungsankern, die den Auf- und Abbau beschleunigen. Die Grosselemente können sowohl horizontal als auch vertikal eingesetzt werden und erlauben auch das horizontale Stapeln mit kleineren Elementen. Alle Elemente werden mit feuerverzinkten und pulverbeschichteten Rahmen hergestellt. Dies gewährleistet besten Rostschutz, eine schnelle und einfache Reinigung sowie eine lange Lebensdauer.

Da der Teufel im Baustellenalltag auch oft im Detail steckt, haben sich die Entwickler in Sachen Schalungsauf- und abbau einige hilfreiche Tools einfallen lassen, wie etwa den neuen Framax-Einrichthebel, mit dem sich Schalungsverbände schnell, einfach und materialschonend einrichten lassen. Der neue Framax-Richtspanner wiederum ermöglicht Aufstockungen bis zu 6,60 m mit nur einem Teil.

Produktion der Zukunft
Doch nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch wertvoll soll es sein. Deshalb geht Doka mit dem neuen Framax-Produktionszentrum in St. Martin, nahe dem Hauptsitz in Amstetten (Österreich), entscheidende Schritte in Richtung Produktion der Zukunft. Digitalisierung und Automatisierung ermöglichen es, dass der Produktionsprozess permanent optimiert wird. Durch die maschinengestützte Qualitätssicherung und den Qualitätscheck, den jeder Rahmen durchläuft, ist eine hundertprozentige Kontrolle garantiert und somit für den Kunden durchgängige Qualität sichergestellt.

Die neue Framax-Produktionslinie, in der die Rahmenschalungen gesägt, gestanzt, geschweisst und geschliffen werden, wurde im Frühjahr 2022 in Betrieb genommen. Gemeinsam mit der Pulverbeschichtungsanlage, die bereits seit 2021 läuft, hebt sie die Framax-Produktion auf ein neues Level. Die Pulverbeschichtungsanlage geht vor allem auch in puncto umweltfreundlichem Produzieren neue Wege: Sie verbraucht um 80 Prozent weniger Wasser als die bisherige Anlage und setzt auf umweltschonende Chemie; außerdem spart sie beim Betrieb der Öfen durch den Einsatz ausgeklügelter Technologie Energie.

„Nachhaltigkeit hat bei Doka schon immer einen hohen Stellenwert gehabt", sagt Robert Hauser, CEO Doka. „Heute hat das Thema sogar noch mehr Relevanz, denn Nachhaltigkeit ist unser wichtigster Wachstumstreiber.“ Mit dieser hochmodernen Anlage unterstreicht Doka den eigenen hohen Anspruch bezüglich Umweltschutz und somit auch die Vorbildrolle als Leitbetrieb. Die beliebte und qualitativ hochwertige Doka-Rahmenschalung Framax wurde erstmals 1986 auf der bauma vorgestellt und ist seither eine feste Grösse auf internationalen Baustellen. Mit der laufenden Weiterentwicklung von Framax Xlife plus ist ihre langfristige Präsenz auch weiterhin garantiert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Berechnung des CO2-Fußabdrucks von 6'000 Produkten als erster Meilenstein

24.10.2022 | Presse

Doka präsentiert revolutionäre Deckenschalung DokaXdek auf der bauma 2022

24.10.2022 | Presse

Sie haben Fragen zum Beitrag? Kontaktieren Sie uns!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!