calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose
Switzerland
Zurück zur Übersicht

Element-Deckenschalung Dokadek 30

Das trägerlose Handsystem für schnellen Auf- und Abbau

Dokadek 30 ist eine trägerlose Handschalung in Stahlleichtkonstruktion mit beschichteten Rahmen, die mit einer Holz/Kunststoff-Verbundplatte belegt sind. Dokadek 30 kombiniert die Vorteile einer Element-Deckenschalung mit den Vorteilen einer Dokaflex-Deckenschalung, das heißt schnell im Regelbereich mit 3 m² großen Elementen und rasch und flexibel in den Passbereichen durch Dokaflex. Dokadek 30 – mit oder ohne Fallkopf: die Evolution der Deckenschalung.

DownloadsVideosZum Shop

Enorm schnelles Schalen
durch Integration von Regel- und Passbereich 

  • Einschalen der Regelbereiche durch einfaches Hochschwenken der trägerlosen Elemente mit bis zu 3 m² Fläche
  • zeitsparendes Schließen von Passflächen durch nahtlose Verzahnung mit Dokaflex
  • rasterunabhängiges Anpassen an alle Grundrisse durch direkten Anschluss an Dokaflex
  • aufgeräumte Logistik durch nur zwei Elementgrößen 2,44 m x 1,22 m und 2,44 m x 0,81 m
  • keine Wartezeiten bei 2-Mann-Schalkolonnen durch ineinandergreifenden Arbeitsablauf

Besonders sicheres Arbeiten
durch Aufbau vom Boden aus 

  • Aufbau der Elemente vom Boden bis 4,00 m mit Einhängestange
  • sichere Handhabung mit zwei Personen durch ergonomische Grifflöcher im Randprofil
  • keine extra Windsicherung erforderlich durch integrierte Aushubsicherung der Elemente

Leicht verständliche Handhabung
durch logischen Arbeitsablauf 

  • keine Dimensionierung, kein Einmessen durch geordnete Lage und Anzahl der Stützen und Elemente
  • sicheres Bedienen auch durch angelerntes Personal durch vorgegebene Abfolge der Handgriffe
  • kurze Einweisungszeit durch nur wenige verschiedene Teile im System
  • horizontales Verfahren von 12 m² Dokadek 30 mit dem DekDrive – auch bei schmalen Durchfahrtsöffnungen

Referenzen

System

Element mit Xlife-Platte

Der verzinkte und gelb beschichtete Element-Stahlrahmen mit vernieteten Xlife-Platten ist langlebig und erlaubt viele Einsätze ohne Schalhautwechsel. Dauerhaft gute Endergebnisse durch wenige und geordnete Fugen bei einem anhaltend gleichmäßigen Betonbild werden leicht ermöglicht.

Dokadek-Auflagerkopf

Der Standardkopf zur sicheren Aufnahme der Elemente. Die integrierte Aushubsicherung verhindert das versehentliche Herabfallen von Elementen und macht zusätzliche Maßnahmen wie z.B. eine Windsicherung überflüssig.

Dokadek XF-Fallkopf

und zusätzliche Zwischenelemente ermöglichen das frühzeitige Ausschalen der Elemente. Die neu entwickelte 2-Stufen-Absenkung und die integrierte Aushubsicherung sichern die Elemente vor versehentlichem Herabfallen.

Deckenstütze Eurex top

Die Deckenstütze mit Schlag-Protektor

  • langlebig durch Schlag-Protektor
  • müheloses Lösen der Einstellmutter durch spezielle Gewindegeometrie
  • weniger Kraftaufwand durch geringes Gewicht
  • anwendungssicher durch konstant hohe Tragkraft von mindestens 20 kN bzw. 30 kN nach EN 1065 – Klasse D/E

Einfaches und rückenschonendes Arbeiten vom Boden aus

Die Arbeitshaltung ist in der Regel aufrecht – häufiges Bücken und das Einlegen von Elementen von oben sind bei Dokadek 30 Geschichte. Selbst das Ausschalen der Elemente erfolgt ohne Aufstiegshilfe; anstrengende Über-Kopf-Arbeit wird auf ein Minimum reduziert.

Schnelles Ausschalen ist ein Erfolgsfaktor ersten Ranges,

weil dieser Vorgang ca. 33 Prozent der Gesamtschalzeit ausmacht. Bei Dokadek 30 erfolgt das Ausschalen der Elemente ohne zeitintensive Über-Kopf-Arbeit. Anschließend können 12 m² Dokadek 30 mit dem DekDrive horizontal verfahren werden.

Vorgegebene Montagefolge

Eine klare Montagefolge vermeidet gefährliche Improvisationen und sorgt für ein stets gleichbleibend hohes Sicherheitsniveau – auch beim Einsatz von angelerntem Personal. Aufgrund der Anordnung und der Anzahl der Stützen entfällt bei Dokadek 30 das Dimensionieren des Systems.

Geländer aus dem Doka-Seitenschutz­system XP

Dokadek 30 ist voll kompatibel mit dem Doka-Seitenschutzsystem XP. Das bringt eine zusätzliche Dimension an Sicherheit.

Anwendung

Ein System für drei Arbeitsmethoden

Methode 1

Dokadek 30

Anwendung des Standardsystems

Methode 1 plus

Dokadek 30 mit Nachweis der Betonfestigkeit

Früheres Ausschalen mit dem Dokadek 30 Standardsystem durch den Nachweis der tatsächlichen Betonfestigkeit

Methode 2

Dokadek 30 mit Fallkopf

Traditionelles Frühausschalen mit Fallkopf

Dokadek-Element holen, einhängen und hochschwenken

Beim Einhängen sorgen die Dokadek-Köpfe für eine sichere Aufnahme und Fixierung der Elemente. Das Hochschwenken erfolgt bei üblichen Höhen mit der Montagestange – bei größeren Höhen kommt die Einhängestange oder der DekLift 4,50m zum Einsatz.

Methode 1

Einbau der Deckenstütze

durch den zweiten Mann. Die Doka-Deckenstütze Eurex 30 top ist stabil und bewährt. Und mit ihrer speziellen Gewindegeometrie kann sie später (auch unter Volllast) besonders leicht gelöst werden.

Ausschalen in kürzester Zeit

ohne anstrengende Über-Kopf-Arbeit und vom sicheren Boden aus. Durch das Ausschalen, wie es Dokadek 30 ermöglicht, kann die Schalzeit deutlich verringert werden. Das bringt zusätzliche Produktivität.

Methode 1 plus – mit Nachweis der Betonfestigkeit

Dokadek-Element holen, einhängen und hochschwenken

und Deckenstützen einbauen. Der Aufbau von Dokadek 30 ohne Fallkopf und mit dem Nachweis der Betonfestigkeit erfolgt wie bei Methode 1.

Betonfestigkeit in Echtzeit messen ermöglicht früheres Ausschalen

Die direkte Messung der Festigkeitsentwicklung mit Concremote direkt auf der Baustelle unterstützt die zielgerichtete Steuerung der Schalungs- und Ortbetonarbeiten.

Optimierung des Bauablaufs

Das Ausschalen wird basierend auf Messdaten durchgeführt. Durch die erhaltenen tatsächlichen Festigkeitswerte wird der frühestmögliche Ausschalzeitpunkt bestimmt und somit der Bauprozess beschleunigt.

Methode 2 – mit Fallkopf

Einschalen

Einhängen – hochschwenken – Stützen stellen. Auch bei Dokadek 30 mit Fallkopf wird sicher und einfach vom Boden aus eingeschalt; die Zwischenelemente werden von oben eingelegt. Dank ihrer geringen Breite von nur 15 cm entfallen weitere Sicherungsmaßnahmen gegen Absturz.

Ausschalen

Material frühzeitig wiedergewinnen: Durch Schlagen auf den roten Absenkkeil werden die Elemente schnell vom Beton gelöst, anschließend die Elemente abschwenken, entfernen sowie die Zwischenelemente ausbauen und das Material frühzeitig wiederverwenden.

Hilfsunterstellung

Sicher unterstützt – bis zum Schluss. Die Decke bleibt bis zum Erreichen der erforderlichen Betonfestigkeit sicher mit den Doka-Deckenstützen Eurex 30 top unterstellt.

Sie haben Fragen zum System? Wir informieren Sie gerne.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!
Vielen Dank für Ihre Anfrage bei Doka!

Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.