calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkcartissuuclosekeystarweb

Offene Bauweise

Bei der offenen Tunnelbauweise bleibt die Baugrube während der Herstellung des Tunnels offen. Bei ausreichenden Platzverhältnissen wie z.B. Ortsumfahrungen kann die Baugrube dabei frei abgeböscht werden. Im innerstädtischen Bereich sind die Platzverhältnisse jedoch meistens stark beengt, und die Baugrubensicherung erfolgt über Stützung durch Bohrpfahl-, Spund- oder Schlitzwände. Die Herstellung der Tunnelröhre kann in aufgelöster, teilmonolithischer oder monolithischer Bauweise erfolgen.

Es gibt 2 Arten von Bauweisen

Aufgelöste Bauweise:


  • Fundament, Wände und Decke werden jeweils in eigenen Arbeitsschritten betoniert
  • dadurch können konventionelle Wand- und Deckenschalungen verwendet werden
  • detaillierte Taktplanung vor Ort auf der Baustelle

Teilmonolithische Bauweise:


  • Fundament wird im Vorlauf hergestellt
  • Wände und Decke werden mit einem Schalwagen im Nachgang gemeinsam betoniert
  • Rund oder rechteckig, von manueller bis vollhydraulischer Bedienung, Doka stellt Ihnen einen maßgeschneiderten Schalwagen bereit

Ihre Ansprechpartner

Die internationale Erfahrung von Doka bringt Ihnen gebündeltes Wissen und sichert den Erfolg Ihres Projekts. Ihr Ansprechpartner unterstützt Sie bei der individuellen Lösungsfindung und sichert den wirtschaftlichen Erfolg. Kurzum: Wir bieten kompetente Schalungsplanung mit nachhaltigem Nutzen für Ihr Tunnelbauprojekt.

Sergio Pérez Sánchez
Sergio Pérez SánchezNord & Lateinamerika+43 664 88384384
Bruno Nunes
Bruno NunesMittlerer Osten, Asien & Afrika+43 664 6294102