calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose
Zurück

Betonreifecomputer, Beton-Monitoring, Betonfestigkeitsprüfung

CONCREMOTE

Der Betonversteher

Die Methode zur Optimierung Ihres Bauprojektes

Icon Zeit sparen

Zeit sparen

Icon Sicherheit erhöhen

Sicherheit erhöhen

Icon Betonqualität verbessern

Betonqualität verbessern

Icon Kosten senken

Kosten senken


Beton-Monitoring und Betonfestigkeitsprüfung mit Concremote

Concremote misst über Sensoren die Temperatur und berechnet die Festigkeitsentwicklung im Betonbauteil. Denken Sie Bauprozesse weiter und steigern Sie Ihre Produktivität!

Welche Betonrezeptur ist am wirtschaftlichsten?

Durch die Beurteilung der Betonrezepturen mittels Vorkalibrierung können Sie sich vor Baubeginn bewusst für die Mischung entscheiden, die für Ihre gewünschte Taktzeit am wirtschaftlichsten ist.

Wann ist der frühestmögliche Zeitpunkt zum Ausschalen?

Sobald Ihr vorab definierter Zielwert erreicht ist, werden Sie von Concremote automatisch in Echtzeit per SMS oder E-Mail informiert. Sie können somit die erforderlichen Arbeitsschritte umgehend einleiten und sparen dadurch Zeit und Kosten auf Ihrer Baustelle.

Wie kann man Nachlaufkosten vorausschauend vermeiden?

Sichern Sie die Qualität Ihres Betons: Dank kontinuierlicher Messungen können Sie bei kritischen Temperaturdifferenzen im Bauteil sofort reagieren. Concremote kann zudem die geforderte Nachbehandlungsdauer zur Qualitätssicherung nachweisen.

time

Zeit sparen

  • Kürzere Taktzeiten durch Berechnung der Frühfestigkeitsentwicklung im Bauteil im Vergleich zu Probekörpern oder traditionellen Ansätzen der Norm
  • Bauzeitoptimierung durch Veränderung der Betonrezeptur
  • Ortsunabhängige Überwachung der Temperatur- und Festigkeitsentwicklung
  • Automatische Benachrichtigung bei Erreichung des Zielwertes ermöglicht die rasche Einleitung der nächsten Arbeitsschritte (Ausschalen, Vorspannen, Klettervorgang, Nachbehandlung)
  • Digitale Dokumentation der Messdaten verringert administrativen Aufwand
shield

Sicherheit erhöhen

  • Höhere Sicherheit bei Entscheidungen durch verlässliche Daten aus dem Betonbauteil
  • Einhaltung von Grenzwerten und notwendigen Festigkeiten durch fundierte Daten
  • Sicheres Umsetzen der Schalung – auch bei winterlichen Wetterbedingungen
arrow

Betonqualität verbessern

  • Qualitätssicherung durch Messen der geforderten Nachbehandlungsdauer
  • Bei Massenbeton:
    • Kontinuierliche Überwachung der Hydratationswärme zur Vermeidung von Rissbreiten
    • Automatische Steuerung von Beheizungs- und Kühlanlagen optional möglich
  • Unterstützung bei der Herstellung von Sichtbeton durch das Wissen über den Wert des Betonreifegrads zur Erzielung eines möglichst einheitlichen Grau-/Farbtons
Visualisierung Entwicklung Hydrationswärme
money

Kosten senken

  • Senkung von Material- und Personalkosten durch vorausschauende Taktzeitplanung
  • Weniger Vorhaltemengen durch kürzere Taktzyklen
  • Reduzierte Sanierungskosten durch abgesicherte Betonqualität
  • Geringere Materialkosten durch Einsatz von langsameren/günstigeren Betonrezepturen bei längeren Taktzeiten
  • Keine Würfeldruckfestigkeitsüberprüfungen zur Bestimmung der Frühfestigkeit notwendig

Concremote Projekt-Referenzen

Besser bauen mit Concremote

  • KTM-Museum

    Mattighofen | Österreich

    Mehr Sicherheit

    • Hohe Prozesssicherheit durch Monitoring der Wärme- und Festigkeitsentwicklung trotz schwierigen klimatischen Bedingungen

    Verbesserte Betonqualität

    • Unterstützung bei der Erreichung homogener Sichtbetonflächen durch Ausschalen aller Abschnitte in Abhängigkeit vom Reifegrad

    Kostenreduktion

    • Verminderung von Betonsanierungsmaßnahmen
    • Detaillierte Dokumentation zur Vorkehrung von Reklamationsansprüchen
    Baustelle KTM Museum
  • AWO-Föhrenpark

    München | Deutschland

    Zeitersparnis

    • Rund 50 % Zeitersparnis durch Verkürzung der Bauzeit um 6 Wochen mithilfe eines realisierten 3-Tagestakts

    Mehr Sicherheit

    • Durch frühzeitige Kalibrierung der Betonrezepturen konnte die jeweilige Betonsorte jahreszeitenbedingt zielsicher eingesetzt werden
    • Nachweisführung und Dokumentation gegenüber dem Bauherrn und im Rahmen des Bautagebuches

    Kostenreduktion

    • Einsparungen im sechsstelligen Euro-Bereich
    • Ein Drittel weniger Vorhaltemenge durch schnelleres Ausschalen – 600 m² weniger Deckenschalung pro Etage
    Baustelle AWO-Föhrenpark
  • Wohnhausanlage Leonhardstrasse

    Graz | Österreich

    Zeitersparnis

    • Reduzierung der Ausschalzeit von 28 Tagen lt. Norm auf 8-10 Tage

    Mehr Sicherheit

    • Sicherheit bezüglich Erreichung der erforderlichen Zielfestigkeit trotz Wintertemperaturen

    Kostenreduktion

    • Halbierung der erforderlichen Vorhaltemenge auf nur eine Deckenebene trotz winterlicher Witterungsbedingungen
    Wohnhausanlage Leonhardstraße
  • Bürogebäude H20

    München | Deutschland

    Zeitersparnis

    • Reduzierung der Ausschalzeit in der Decke von 7 Tagen lt. Norm auf 2-3 Tage
    • Verkürzte Bauzeit durch Ausschalen des Traggerüsts nach 10 statt nach 28 Tagen

    Mehr Sicherheit

    • Gewissheit, dass erforderliche Zielfestigkeit von 80 % erreicht wurde

    Kostenreduktion

    • 25 % weniger Vorhaltemenge bei der Deckenschalung durch schnelleres Ausschalen

    Meike Kreiser, Bauleiterin bei Baresel, über die Zeitersparnisse welche durch den Einsatz von Concremote beim Projekt H2O erzielt werden konnten:

    Baustelle Bürogebäude H2O
  • Château d‘eau d‘Altrier

    Bech, Luxemburg

    Zeitersparnis

    • Zeitpuffer von 3 Wochen durch Sicherstellung des geplanten Wochentaktes (16 Klettertakte im 4-Tagestakt)

    Mehr Sicherheit

    • Messungen gaben die Gewissheit, dass der geplante Klettertakt mit der vorab definierten, vermeintlich langsameren Sichtbetonrezeptur umgesetzt werden konnte
    • Sicheres Umsetzen der Kletterschalung auch während der Wintermonate

    Kostenreduktion

    • Einsparungen von rund 10.000 Euro
    Baustelle Chateau d'eau Altrier

Universell einsetzbar

Massenbeton

concremote Der Kabelsensor ist mit bis zu drei Messpunkten ausgestattet und wird vor dem Betoniervorgang an der Bewehrung fixiert.

Wand

concremote Der Messfühler für den Kabelsensor wird direkt an der Schalung montiert und gemeinsam mit der Schalung umgesetzt.

Decke

concremote Der Deckensensor wird nach dem Abziehen des Betons auf der Oberfläche des Frischbetons platziert.

Die Methode zur Optimierung Ihres Bauprojektes

Mit Concremote können Sie Ihr Bauprojekt nicht nur besser planen, sondern Sie haben von überall und rund um die Uhr Zugriff auf Ihre Echtzeit‐Daten. So können Sie Rückschlüsse auf die Betonperformance ziehen und zum richtigen Zeitpunkt die erforderlichen Baumaßnahmen einleiten.


  • Kreislauf Concremote - Stufe 1 - Planung

    1. Planung

    Setzen Sie Concremote bereits in der Angebotsphase und Arbeitsvorbereitung ein:

    • Mittels einer Kalibrierung können Sie die Festigkeits- und Temperaturentwicklung pro Mischung vorab simulieren und dadurch Ihre Taktzeiten mit mehr Sicherheit planen.
    • Entscheiden Sie sich flexibel für eine schnellere = teurere oder langsamere = günstigere Mischung.

  • Kreislauf Concremote - Stufe 2 - Messung

    2. Messung

    Der Senosor mit integrierter Mobilfunktechnologie misst kontinuierlich die Temperatur, anschließend wird im Webportal die Festigkeitsentwicklung ihres Betons berechnet:

    • Robuste wiederverwendbare Sensoren mit kabelloser Datenübertragung, weitgehend wartungsfrei durch langlebige Batterien
    • Rasche Installation und hohe Bedienfreundlichkeit der Mess-Sensoren durch Aufsetzen auf den frischen Beton bzw. einfaches Anbringen im Wandbereich
    • Ermittlung der Betondruckfestigkeit durch die Reifegradmethode gemäß gängiger Normen wie EN 13670, DIN 1045-3 und ZTV-ING


  • Kreislauf Concremote - Stufe 3 - Information & Kontrolle

    3. Information & Kontrolle

    In Echtzeit und ortsunabhängig bekommen Sie über das Webportal verlässliche Informationen. Lassen Sie sich mit einer E-Mail oder SMS bei Erreichen der definierten Zielfestigkeit automatisch informieren.


  • Kreislauf Concremote - Stufe 4 - Auswertung & Maßnahmen

    4. Auswertung & Maßnahmen

    Durch die dokumentierten Messergebnisse erhalten Sie hohe Sicherheit und einen Qualitätsnachweis. Sie treffen Entscheidungen anhand fundierter Daten und leiten Arbeitsschritte auf Basis von Echtzeit- Informationen zum frühestmöglichen Zeitpunkt ein (Ausschalen, Vorspannen, Klettervorgang, Nachbehandlung).


  • Kreislauf Concremote - Stufe 5 - Lernen

    5. Lernen

    Optimieren Sie die Kalkulations- und Ausführungsplanung von nachfolgenden Arbeitsschritten und Folgeprojekten auf Basis Ihrer gesammelten Erfahrungen.

Internationale Auszeichnungen

2014

  • „Excellence in Building Technology” Big Project Awards –Vereinigte Arabische Emirate

2015

  • Staatspreis Multimedia und e-Business – Österreich
  • AHK Innovation Award German Emirati Business – Vereinigte Arabische Emirate
  • „Most Innovative Concrete Quality Assurance System” Dossier Construction Award & Summit – Oman

2016

  • „Leading Formwork Company of the Year” Construction Innovation Awards – Vereinigte Arabische Emirate
  • Wizard of Construction – Polen

2017

  • eAward "Industrie und Gewerbe"– Österreich
  • CN Award – Vereinigtes Königreich
  • Category construction industry Mohammed Bin Rashid Al Maktoum Business-Excellence Award – Vereinigte Arabische Emirate
  • New Product Award ARCHIDEX – Malaysien
  • Innovation Award Bronze Batimat – Frankreich
  • Power of Machinery awards – Spanien

Concremote Webportal

Kalibrierung von Betonsorten – die Anwendung

Mithilfe der Vorkalibrierung der Betonsorten können Sie sich bewusst für die wirtschaftlichste Mischung entscheiden. Für jede Betonsorte ist eine eigene Kalibrierung notwendig, die idealerweise mit der Concremote Kalibrierbox durchgeführt wird.

Sie haben Fragen zum System? Wir informieren Sie gerne.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!
Vielen Dank für Ihre Anfrage bei Doka!

Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.