calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkcartissuuclosekeystarweb

Komplexe Lüftungsschächte für das größte Infrastrukturprojekt Europas

UK: Doka Schalungen für “High Speed 2”

01.08.2023 | Presse
Komplexe Lüftungsschächte für das größte Infrastrukturprojekt Europas
Doka, führender Anbieter von Schalungslösungen, lieferte Material und Know-how für einen komplexen Lüftungsschacht, der ein wesentliches Element für das größte Infrastrukturprojekt Europas darstellt. Hinter „High Speed 2“ verstecken sich 270 geplante bzw. teilweise im Bau befindliche Kilometer an Eisenbahnschnellstrecke, die den Bahnverkehr zwischen London und Birmingham sowie Manchester revolutionieren werden.

Pressekontakt

Impressionen

  • HS2 Victoria Road
  • HS2 Victoria Road
Für dieses Großprojekt wurde Doka mit der Herstellung und Lieferung einer speziellen Schalungslösung für den Bau der Schachtauskleidung des Nebenschachtes Victoria Road beauftragt. Dieser Bauabschnitt wird von der Arbeitsgemeinschaft Skanska, Costain und Strabag Venture (SCS JV) ausgeführt.

Der Hilfsschacht an der Victoria Road in London besteht zum Teil aus Fertigteilringen, der untere Teil der Schachtwand wurde zusätzlich mit Beton ausgekleidet. Diese Schachtbauweise erforderte spezielle Schalungslösungen von Doka, um eine reibungslose Montage zu gewährleisten. Besonders wichtig war dies beim Betonieren der sekundären Schachtauskleidung, die mit einer wasserdichten Membran hinterlegt wurde.

Ideale Lösung im Zuge der Betonage

Aufgrund des großen Schachtdurchmessers von 25,1 m wurde die Sekundärauskleidung in fünf Takten bis ca. 15 m über der Bodenplatte betoniert. Die Sicherung der Schalung und Kletterbühnen, ohne die Abdichtung während des Betonierens zu perforieren, war eine der vielen Herausforderungen für Doka. Die Sperrenschalung D22 von Doka war für die einhäuptige Ausführung ideal geeignet.

Das Doka-System D22 passt sich mit seinen Konsolen sowohl geneigten als auch runden Wänden an und ermöglicht das Schalen von Ortbeton ohne Anker. Die Lasten aus der Betonage werden dabei vom Klettergerüst in den vorherigen Betonierabschnitt abgeleitet. Der Erfolg des D22-Systems ist auch dem Doka-Engineering-Team zu verdanken, das die aufwendigen Berechnungen zur Einhaltung des Betondrucks sowie der Druck- und Durchbiegungstoleranzen durchführte.
Die Betonage wurde durch drei große Tunnelöffnungen zusätzlich erschwert. Diese großen Öffnungen, die für die Kreuzungen der Eisenbahntunnel vorgesehen sind, stellten eine zusätzliche Herausforderung dar, da keine Wände zur Befestigung der D22-Plattformen vorhanden waren. Dieses Aufgabe wurde mit dem Doka-Traggerüstsystem Staxo 100 gelöst, einem anpassungsfähigen, montagefreundlichen Traggerüst, das die wirtschaftliche Unterstützung von Geschossdecken mit unterschiedlichsten Grundrissen ermöglicht.

Rundum-Service von Doka

Bei Projekten in verkehrsreichen Gebieten wie der Londoner Innenstadt ist der Platz knapp. Doka konnte auch dieses Problem lösen, da die einsatzfertig vormontierten Elemente und Plattformen den Platzbedarf auf der Baustelle deutlich reduzieren. Darüber hinaus wurde das Rundum-Service des Unternehmens durch die Unterstützung vor Ort ergänzt: Der Doka-Richtmeister berät die ausführende Baufirma SCS JV regelmäßig in Fragen der Schalung und der Bedienung des Schalsystems.
Diese Beratung war auch für das Betonmonitoring-System Concremote von unschätzbarem Wert. Hierbei werden mittels Sensoren Temperatur und Druckfestigkeit der Betonstruktur gemessen. Die Verwendung von Concremote trug wesentlich zur wirtschaftlichen Umsetzung des Projekts „HS2 Victoria Road“ bei, indem es dafür sorgt, dass der nächste Takt mit größerer Genauigkeit geplant und begonnen werden konnte.

Das Projekt „HS2 Victoria Road“ war im Wesentlichen ein Projekt, bei dem sich die Bauherren ein gutes Bild von der Doka-Kompetenz und langjährigen Erfahrung in Schalungsfragen machen konnten. Aufgrund des positiven Projektergebnisses wurde Doka mit der Herstellung von vier zusätzlichen Lüftungsschächten beauftragt. Diese sind aber nur ein Teil des Gesamtbeitrags von Doka im Rahmen von „High Speed 2“, zusätzlich werden auch Schalungslösungen für Brücken, Tunnel und Bahnhöfe geliefert.
Projekt: HS2 Victoria Road (Teil von “High Speed 2”, Phase 1: London- – Birmingham)
Standort: London, Vereinigtes Königreich
Bauwerksart: Lüftungsschacht
Bauausführung: ARGE Skanska, Costain, Strabag Venture (SCS JV)
Geplante Inbetriebnahme: 2028-2031
Systeme im Einsatz (u.a.): Sperrenschalung D22, Traggerüst Staxo 100
Dienstleistungen im Einsatz: Concremote Betonmonitoring
Übersicht Produkte und Services
Doka Projekte weltweit

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Doka prägt Rail Baltica-Projekt mit

28.05.2024 | Presse

Mindeststandards zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks etabliert

24.05.2024 | Presse

Sie haben Fragen zum Beitrag? Kontaktieren Sie uns!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!