calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Kontakt

Wer in Generationen denkt, denkt anders.

Mit dem Anspruch, stets alles noch einfacher, besser und effizienter zu machen, hat das Unternehmen in seiner Geschichte international immer wieder neue Standards in Qualität, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit gesetzt.

1868

Stefan Hopferwieser erhält die "Concession zum Betrieb des Zimmereigewerbes" in Kollmitzberg bei Amstetten. 1869 übersiedelt er nach Amstetten und baut von hier seinen Betrieb mit Sägewerk und Zimmerei aus.

1956

Die ersten Doka-Schalungsplatten für den Kraftwerksbau entstehen.

1958

Gründung der Österreichischen Doka.

1961

Die erste Tochtergesellschaft im Ausland, die Deutsche Doka, wird gegründet.

1968

Aufbau einer eigenen Metallverarbeitung - ein revolutionärer Schritt.

1971

Die neue Doka-Kletterschalung wird an der Baustelle Schiffshebewerk Lüneburg erfolgreich eingesetzt.

1977

Mit der Gründung der Doka Brasil beginnen Doka-Aktivitäten in Südamerika.

1977

Mit einer Zweigniederlassung in Kuwait startet Doka ihre Präsenz im Mittleren Osten.

1990

Errichtung eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Amstetten.

1991

Die Magyar Doka wird als erste Tochtergesellschaft in einem Reformland Ostmitteleuropas eröffnet.

1999

Als 25. Tochtergesellschaft im Bereich der Doka-Schalungstechnik wird die Doka Slovenija gegründet.

2004

In Dubai entsteht unter Einsatz von Doka-Schalungen das höchste Gebäude der Welt. Doka liefert die Schalungslösung für den gesamten Gebäudekern. Die architektonische Form des Turmes, die einer arabischen Wüstenblume nachempfunden ist, fordert hohe Anpassungsfähigkeit der Schalungen und die äußerst knappe Bauzeit einen perfekt ausgeklügelten Einsatzplan.

2007

25 Millionen Euro Investment in das InfoCenter am Standort Amstetten.

2008

Mehr als 1 Milliarde Euro Gruppenumsatz mit über 7.000 MitarbeiterInnen.

2012

Doka entwickelt am Markt befindliche Deckenschalungssysteme weiter und bringt die neue Element-Deckenschalung Dokadek 30 auf den Markt.

2013

Die Gruppe erreicht mit knapp 1,1 Mrd. Euro Umsatz wieder Vorkrisenniveau.