calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Verstehen, wie man Hindernisse besser überwindet

Schalungslösungen für Ihr Brückenbauwerk

_Verstehen wie man Brücken spannt

Der schalungstechnische Vorsprung ist ein Anspruch, dem sich Doka verpflichtet hat. Darum werden immer wieder konstruktive Effizienzmaßnahmen entwickelt und auch konsequent in der Praxis umgesetzt. Zum einen in Schalungssystemen, zum anderen in begleitenden schalungstechnischen Dienstleistungen. Eine Doka-Schalungslösung ist immer ein Paket, das unseren Kunden einen Nutzen, einen Mehrwert bringt. Wir denken kundenorientiert und schlagen so eine Brücke zu den Zielen unserer Kunden.

Als ein wegweisender Schalungshersteller betrachten wir den Bauablauf ganzheitlich. Schalungsplanung und Schalungsstatik zählen ebenso zum Leistungsspektrum wie die Schalungsvormontage und die spätere Schalungsrücknahme. Nur ein durchgängiges Schalungskonzept liefert beste Ergebnisse. Allein die Tatsache, einen einzigen Ansprechpartner für Schalungen zu haben, sorgt dafür, dass die Schnittstellen aufeinander eingespielt sind.

Wir begleiten Sie erfolgreich durch Ihr gesamtes Bauprojekt.


 

Die Anforderungen _Verstehen.

Die Brücke von Wissen zu Erfahrung

Unsere Kompetenz hat Spannweite. Wir fokussieren uns auf die schalungstechnischen Herausforderungen bereits in der Entwurfsphase. Zu diesem Zeitpunkt bringen wir unser Wissen ein, um eine schnelle, effiziente und wirtschaftliche Bauausführung zu ermöglichen. Wir bringen aber noch wesentlich mehr mit: das passende Schalungssystem als Lösung.

Pylone und Pfeiler

Pfeiler verringern die Stützweite des Überbaus zwischen den Widerlagern und ermöglichen damit eine geringere Bauhöhe. Sie werden meist als Einzelpfeiler oder Pfeilerscheiben ausgeführt. Bei Schrägseil- oder Hängebrücken wird die Mittelunterstützung durch ein Hochhängen der Brückenlasten beansprucht. Man spricht von einem Pylon. Diese werden im Wesentlichen als freitragende Pylontürme, A-, H-Pylone oder als Portalpylone ausgeführt.

Ihre Vorteile bei Doka

Hohe Variabilität in der Ausführung von Pfeilern und Pylonen unabhängig von Geometrie, Höhe und Dimensionierung durch umfassende Planungskompetenz und leistungsstarke Kletter- und Selbstkletterschalungen.

Unterstellungsgerüste

Tragwerke von Betonbrücken mit geringer Höhe über Gelände können kostengünstig und effizient mit einem Lehrgerüst hergestellt werden. Ein Lehrgerüst ist eine Hilfskonstruktion, die im Bauwesen insbesondere im Betonbrückenbau zur Formgebung des Baustoffes und der Systeme eingesetzt wird. Bei mehrfeldrigen Brücken wird der Überbau meist abschnittsweise betoniert, wozu ein Lehrgerüst verwendet werden kann.

Ihre Vorteile bei Doka

Wirtschaftliche Planung und zeitgerechte Lieferung von materialoptimierten Unterstellungsgerüsten für sicheres und wirtschaftliches Ableiten hoher Lasten aus Brückentragwerken.

Freivorbau

Es werden von einem Pfeiler (Hammerkopf) aus mit einem Freivorbauwagenpaar, das Schalung, Bewehrung und Frischbeton trägt, sukzessive die Brückenabschnitte betoniert. Meistens geschieht dies von Pfeilern aus annähernd symmetrisch nach beiden Seiten. Die Betonierabschnitte sind in der Regel zwischen 3 und 5 m lang.

Ihre Vorteile bei Doka

Hohe Wirtschaftlichkeit und schnelle Materialverfügbarkeit durch ein mietfähiges Komplettsystem sowie hohe Planungs- und Ausführungssicherheit durch eine umfassende Projektbegleitung von der Detailplanung, über die Abstimmung mit dem Tragwerksplaner bis hin zur Unterstützung vor Ort durch das Competence Center für Freivorbau.

Verbundbrücken

Vereinfacht dargestellt werden die Brückenlängsträger aus Stahl mit der Ortbetonfahrbahnplatte durch Kopfbolzendübel verbunden, um eine gemeinsame Tragwirkung zu erreichen. Durch die werkseitige Vorfertigung der Brückenlängsträger kann die Bauzeit erheblich verkürzt werden. Hieraus ergeben sich kostengünstige, langlebige und wartungsarme Tragwerkslösungen, weshalb der Verbreitungsbereich von Verbundbrücken von der kleinen Überführung bis zur großen Talbrücke reicht.

Ihre Vorteile bei Doka

Wirtschaftliche Lösungen für unterschiedlichste Brückengeometrien durch mietfähiges, variables Komplettsystem und umfassende Projektbegleitung durch das Kompetenzcenter für Verbundbrücken.

Vorschubrüstungen

Die Herstellung von Brückenüberbauten mit Vorschubrüstungen erfolgt in der Regel feldweise auf in Brückenlängsrichtung verschiebbaren Rüstträgern ohne Zwischenunterstützung zwischen den Brückenpfeilern. Einsatzkriterien für Vorschubrüstungen sind insbesondere Mehrfeldbrücken mit mehr als 7 Feldern, Überbrückung tiefer Taleinschnitte, erschwerter Zugang zum Baufeld, z.B. Naturschutzgebiete, Gewässer und Überbrückung von Verkehrswegen.

Ihre Vorteile bei Doka

Projektspezifische Planung und Vormontage leistungsstarker Schalungssysteme und jahrelange Kooperationen mit führenden Anbietern von Vorschubrüstungen für einen effizienten und reibungslosen Baufortschritt.

Taktschiebeverfahren

Der Bau des zusammenhängenden Tragwerks erfolgt abschnittsweise hinter einem Widerlager in einer Fertigungsstätte, dem „Taktkeller“. Der dort hergestellte Abschnitt („Takt“) wird zusammen mit den zuvor hergestellten Abschnitten über die Pfeiler „eingeschoben“, um den nächsten Abschnitt herstellen zu können. Das Verfahren wird besonders bei längeren Brücken mit geradem oder nahezu kreisförmigem Grundriss und mit einheitlichen Kuppen oder Wannenhalbmesser im Aufriss angewendet.

Ihre Vorteile bei Doka

Projektspezifische Planung und Vormontage variabler Schalungssysteme für Taktkeller mit praxisgerechter Ein- und Ausschallogik für zeit- und kostenoptimierte Arbeitsabläufe.

Bogenbrücken

Die Bogenbrücke ist wohl die beeindruckendste Konstruktionsform von Brücken. Vor allem bei tiefen Taleinschnitten sind Bogenbrücken die bevorzugte Konstruktionsform. Die gängigsten Herstellungsvarianten sind der Freivorbau und das klassische Lehrgerüst. Eine weitere Möglichkeit stellt das Bogenklappverfahren dar.

Ihre Vorteile bei Doka

Umfassende Planungsleistungen und mietfähige, exakt auf die projektspezifische Tragwerksstatik abstimmbare Schalungslösungen für optimierte Lastabtragungen und einen gesicherten Projektfortschritt.

Passende Schalungslösungen für Ihr Bauprojekt:

Für steigende Ansprüche und unterschiedliche Brückenbauten

Ansprechpartner Key & Large Scale Projects

In enger Zusammenarbeit ist es möglich, die Lösung für Ihr komplexes Brückenprojekt zu bestimmen. Ihre Anforderungen werden bereits in der Entwicklungsphase des Projekts mit den Experten von Doka diskutiert und entscheiden frühzeitig über den Erfolg. Nutzen Sie das Know-how von vielen erfolgreich durchgeführten Brückenprojekten.

Introduction Key & Large Scale Projects
Marc Bindler
Marc BindlerTel. +49 8141 394 6215