calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Germany

Ein Schmetterling steigt elegant in die Höhe

07.12.2017 | Presse
Aurora – das neue Glanzlicht in Melbourne

Im Stadtzentrum von Melbourne entsteht mithilfe der Schalungslösung von Doka und Lubeca das Aurora Melbourne Central, ein luxuriöses Wohngebäude mit besonderem Design. Die Zusammenführung von Lubecas Plattformsystem mit dem speziell auf Australien zugeschnittenen Doka Schutzschild Xclimb 60 steigert die Effizienz und Sicherheit im Bauprozess.
Maisach, 07.12.17. Das Aurora Melbourne Central in der La Trobe Street wird nicht nur das höchste Gebäude in Melbournes Stadtzentrum, sondern hat als einziges Wohngebäude einen direkten Zugang zur unterirdisch verlaufenden City-Loop-Schnellbahn. Das Wohngebäude, bei dessen Design der Schwerpunkt auf Luxus und Eleganz gelegt wurde, wird 92 Stockwerke und mehr als 271 m in den Himmel ragen. Das Design des Aurora Melbourne Central stammt aus der Feder von Elenberg Fraser.

Für dieses außergewöhnliche Projekt setzt die australische Baufirma Probuild, eines der größten Bauunternehmen Australiens, bei der Schalungslösung auf Doka und Lubeca. Nach Fertigstellung Ende 2019 bietet das Hochhaus Platz für 959 Wohnungen, 252 servicierte Apartments sowie Büro- und Einkaufsflächen. Das Schalungs-Knowhow von Doka und der australischen Doka-Tochter Lubeca sorgt für einen raschen Baufortschritt. Der Gebäudekern wird mit zwei separaten Plattformsystemen errichtet, was eine Beschleunigung der Taktzeiten bedeutet. So wächst Aurora Melbourne Central im Vier-Tages-Rhythmus in die Höhe. Das Projekt ist bis dato der größte Einzelauftrag für Doka Australia.

Außergewöhnliches Design
Aurora ist künftig nicht nur eines der höchsten Gebäude Melbournes, sondern mit seinen Rundungen und der Glasfassade einschließlich LED-Lamellen aus vertikalen Aluminiumplatten ein architektonisches Glanzlicht in der Metropole. Von oben betrachtet sieht das Gebäude aus wie ein Schmetterling und wird ab dem 68. Stockwerk in eine Herzform übergehen. „Trotz der besonderen Geometrie und den untypischen Elementen haben wir bis dato einen Rekordstand an täglichen Installationen von Fassadenplatten erreicht. Geschafft haben wir das durch die Integration eines Hubsystems in die Doka Schutzschildkonstruktion“, so Alexei Simm, Project Director bei Probuild.

Speziell entwickelte Fassadenschildlösung mit Xclimb 60
Für den Bau des Aurora Melbourne Central entwickelten die Highrise Experten im Headquarter in Amstetten in enger Zusammenarbeit mit Doka Australia eine spezielle Fassadenschildlösung. „Aurora ist nicht nur einzigartig, sondern in vielerlei Hinsicht ein Vorreiter-Projekt. Über die extreme Distanz von Amstetten nach Melbourne wurden über 90 % des Materials, das entspricht 4.100 m² Schalung, zeitgerecht geliefert. Auch die technische Lösung, bei der erstmals das Doka Schutzschild mit 24 Metern Höhe zum Einsatz kommt, ist souverän“, so Richard Wimmer, Project Manager im Global Expertise Center High Rise.

Mit dem Schutzschild Xclimb 60 können Bauarbeiten in den obersten Gebäudeebenen eines Hochhausprojekts unter hoher Sicherheit und geschützt vor Witterungseinflüssen durchgeführt werden. „Zur Erhöhung der Sicherheit wurde die Glasfassade von der Innenseite des Gebäudes in einer vollständig geschlossenen Umgebung installiert, ohne Gefährdung durch Arbeiten an der Deckenkante und Witterungseinflüsse“, erläutert Christian Unger, Managing Director Doka Australia, die Vorteile der Fassadenschildlösung.

Xclimb 60 ist ein hydraulisch kletterndes System, das bei freier Krankapazität auch rasch mit dem Kran umgesetzt werden kann. Die ständige Führung am Bauwerk ermöglicht auch den Einsatz bei hohen Windgeschwindigkeiten. In Kombination mit dem Einschienensystem wird die Installation der Fassade erleichtert und spart zudem Kosten.

Bautafel
- Projekt: Aurora Melbourne Central. Melbourne, Australien
- Bauwerksart: Wohngebäude
- Höhe: 271 m
- Stockwerke: 92
- Bauauftraggeber: UEM Sunrise
- Bauausführende Firma: Probuild
- Architekt: Elenberg Fraser
- Baubeginn: Juli 2016
- Geplante Fertigstellung: Ende 2019
- Produkte im Einsatz: Doka Schutzschild Xclimb 60 mit Einschienensystem, Lubeca Plattformsystem
- Dienstleistungen: Projektmanagement, Engineering, Fertigservice, Montage, Logistik, Richtmeister auf der Baustelle
- Schalungsplanung: Doka Australia, Global Expertise Center High Rise (HQ Amstetten), Lubeca
Pressekontakt
Sabine Götz
Sabine Götz+49 8141 394-6152
Bildergalerie