calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose
Kontakt

Ein architektonisches Symbol der Gastfreundschaft

Katara Towers

27.08.2020 | Presse
Ein architektonisches Symbol der Gastfreundschaft
Rechtzeitig zur Fußball-WM 2022 entsteht mit den Katara Towers ein neuer Luxushotelkomplex an der Küste von Katar. Neben Hotelzimmern sollen die knapp über 200 m hohen Türme auch Appartements, Büros, Freizeiteinrichtungen und Restaurants beherbergen. Für die Errichtung der Gebäudekerne kamen Kletterschalungen von Doka zum Einsatz.

Impressionen

  • Für die Errichtung der Gebäudekerne wurden die Doka-Selbstkletterschalung SKE50 und das Klettersystem 150F eingesetzt. Copyright: HBK Contracting Company
  • Der Luxushotelkomplex im Hafenviertel der künftigen Stadt Lusail soll neben Hotelzimmern auch Appartements, Büros, Freizeiteinrichtungen und Restaurants beherbergen. Copyright: HBK Contracting Company
<br />
  • Die gekreuzten Schwerter des Siegels von Katar wurden architektonisch in zwei bogenförmige Türme umgewandelt, die sich 36 Stockwerke aus dem Podium erheben und eine Höhe von 211 m erreichen. Copyright: HBK Contracting Company
<br />
Am südlichsten Punkt von Katars Urbanisierungsprojekt Lusail gelegen, wird die Silhouette der Katara Türme nach dem Bau unverkennbar sein. Der als „Symbol der Gastfreundschaft in Katar“ bezeichnete Halbmond der Katara Türme soll die nationale Identität des Landes in ein architektonisches Wahrzeichen verwandeln. Das symbolträchtige Design, das mit der Kultur des Landes verflochten ist, integriert die traditionellen Schwerter aus dem nationalen Siegel und liefert zwei markante, symmetrisch gekrümmte Türme, die sich 36 Stockwerke aus dem Podium erheben und eine Höhe von 211 m erreichen.

“Unsere Vision für die Katara Türme ist es, neue Standards zu setzen, die über die Grenzen der Gastfreundschaft hinausgehen und ein architektonisches Wahrzeichen darstellen, das auf der ganzen Welt sofort erkannt und verstanden wird”, betonte Scheich Nawaf Bin Jassim Bin Jabor Al-Thani.

Mit der geplanten Fertigstellung im Mai 2021 sollen die Türme künftig zwei Luxushotels, Appartements, Büroräumlichkeiten, Geschäfte sowie Restaurants beherbergen.

Schnelle Taktzeiten mit Doka-Klettersystemen
Das Gebäude ist bautechnisch in fünf Bereiche unterteilt und hat insgesamt acht Gebäudekerne. Zentraler Bestandteil des Projekts sind die beiden markanten, symmetrisch gekrümmten Zwillingstürme 2 & 4. Sie befinden sich auf einer Grundfläche von 2,315 m², ragen 36 Stockwerke in den Himmel. Die Raumhöhen des Rohbaus reichen von 4,45 m bis 9,15 m.

Die vier hohen Gebäudekerne 1&2 und 7&8 der Türme wuchsen mithilfe der vollhydraulischen Doka-Selbstkletterschalung SKE50 in die Höhe. Für die niedrigeren Gebäudekerne 3&4 und 5&6 wurde die Kletterschalung 150F sowie eine Schachtbühne zur Unterstützung der Trägerschalung Top 50 eingesetzt.

“Wir freuen uns bei diesem Projekt mit Doka zusammenzuarbeiten, da sich Doka im Land den Ruf erworben hat, Schalungslösungen zu liefern, die die Umsetzung des Gesamtprojekts unterstützen. Mit dem Einsatz des hydraulischen Klettersystems SKE50 und der Lieferung der Gebäudekerne kommen wir schneller voran als erwartet, was eine große Hilfe ist”, so Jawan Medinas, Senior Construction Manager von HBK Contracting.

Die bautechnisch komplexeren Ebenen 1 bis 15 wurden in einer Taktzeit von 14 Tagen fertiggestellt, die weiteren Stockwerke 15 bis 36 in acht Tagen.

Komplexe Deckenflächen rasch und sparsam realisiert
Auf der Grundlage des Tragwerksentwurfs bestand die größte unmittelbare Herausforderung darin, die großflächigen Deckenflächen und die auskragenden Bereiche zu schalen, sowie gleichzeitig sicherzustellen, dass der Bauzeitplan eingehalten werden konnte. Zur Unterstützung des Deckentakts der Regelgeschosse, wurde das Doka-Tischhubsystem TLS eingesetzt, um die Dokaflex-Tische in den beiden Hochhaustürmen um zwei Ebenen nach oben umzusetzen. Da die Fassade des Gebäudes konsequent geneigt ist, musste das Tischhubsystem modifiziert werden.

Aufgrund der unterschiedlichen Deckenkonfiguration in jedem Stockwerk und der Verwendung von Tischhubsystemen wurden die 10.000 Quadratmeter Dokaflex-Tische in angepassten Größen geliefert, um auch die Flexibilität in der Tischanordnung zu erhöhen.

Mit dem Einsatz des Traggerüstes Staxo 40 konnte außerdem die 6,10 m Geschosshöhe des Zwischengeschosses im Erdgeschoss erreicht werden.
Kurz gefasst:
Projekt: Katara Towers
Standort: Lusail City, Qatar
Bauwerksart: Hochhaus, Hotelkomplex
Höhe: 211 m
Stockwerke: 36
Bauauftraggeber: Katara Hospitality
Bauausführende Firma: Hamad Bin Khalid Contracting Company (HBK Contracting Co. W.L.L.)
Architekt: Dar Al-Handasah
Baubeginn: 09/2018
Geplante Fertigstellung: 05/2021
Im Einsatz: Selbstkletterschalung SKE50, Kletterschalung 150F, Schachtbühne, Trägerschalung Top 50, Dokaflex-Tisch, Traggerüste d2, d3 und Staxo 40, Tischhubsystem TLS, Abstützbock Universal, Safety Net Fan
Dienstleistungen: Engineering, Doka-Fertigservice, Richtmeister, Trainings
Übersicht Produkte und Services
Doka Projekte weltweit

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Von oben nach unten anstatt hoch hinaus

14.09.2020 | Presse

Papierlose Baustelle dank digitalem Zwilling

07.07.2020 | Presse

Sie haben Fragen zum Beitrag? Kontaktieren Sie uns!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!
Vielen Dank für Ihre Anfrage bei Doka!

Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.