calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Framax Xlife plus besteht harten Vergleich

27.03.2015 | Presse
Firma Dreker-Bau investiert in die neue Rahmenschalung Framax Xlife plus. Nach einem ausführlichen technischen und kaufmännischen Wettbewerbsvergleich sowie einem harten Probeeinsatz schnitt Rahmenschalung Framax Xlife plus als bestes Schalungssystem ab, durch die patente einseitige Ankertechnik von Doka.
Als bestes Schalungssystem schnitt die Rahmenschalung Framax Xlife plus ab, durch die patente einseitige Ankertechnik von Doka. Nun stellt die kürzlich erworbene Schalung auf der ersten Baustelle ihre überzeugende Leistung unter Beweis.

Überall auf der Welt, wo Ingenieure an Autos und Flugzeugen der Zukunft arbeiten, ist dSPACE mit von der Partie. Ihre Hard- und Software-Lösungen beschleunigen die Entwicklung und die Tests mechatronischer Regelungssysteme. Arbeiter und Angestellte sollen sich voll und ganz auf Ihre Aufgaben konzentrieren. Deshalb baut und betreibt dSPACE in Paderborn eine neue firmeneigene Kindertagesstätte.

Das Kellergeschoss der dreigeschossigen Kindertagesstätte entsteht in scharfkantigem Sichtbeton der Klasse SB 2. Ausgeführt wird das gesamte Projekt von dem Salzkottener Bauunternehmen Dreker-Bau GmbH. Mit rund 40 Mitarbeitern erstellt das Ausbildungsunternehmen Wohnungs-, Verwaltungs- und Industriebauten auch schlüsselfertig.

Klares, geordnetes Anker- und Fugenbild

Hier an der Kindertagesstätte kommt die neu erworbene Rahmenschalung Framax Xlife plus zum ersten Mal zum Einsatz. Die abgestimmten Elementformate und die innenliegenden Ankerstellen ergeben immer ein geordnetes Anker- und Fugenbild. Auf Grund der durchdachten Systemlogik auch bei der Kombination von stehenden und liegenden Elementen.

Juniorchef Ingo Dreker und seine Mannschaft sind begeistert: Als besonders baustellengerecht und schnell bestätigt sich die einseitige Ankerung. Sie reduziert die Personalkosten, da der Anker von einer einzigen Person bedienbar ist. Der Framax Xlife plus-Anker 20,0 lässt sich besonders schnell auf die gewünschte Wandstärke einstellen. Die Ankerlänge kann man eindeutig nachmessen. Er wird durch die großen Ankerhülsen eingefädelt und verschraubt, ausschließlich von der Schließschalung aus.

"Die konische Form ist super. So muss man weder Hüllrohre noch Konen vorhalten und einbauen“, betont Polier Sebastian Iven. Zum Umsetzen lassen sich die Anker direkt an den Ankerhülsen parken. Sie sind so beim nächsten Einschalen ohne Suchaufwand sofort wieder zur Hand.

Innovative Ankertechnik

Die meisten Wände sind hier in 30 cm Stärke auszuführen. Einmal eingestellt, bleibt die Ankerlänge zuverlässig erhalten – auch nach dem Ausschalen. Erneutes Einstellen oder Einmessen entfällt. Das beschleunigt die Arbeiten erheblich und gibt Anwendungssicherheit. Die Anker sind für Wandstärken von 15 bis 30 cm und 25 bis 40 cm erhältlich. Sie lassen sich ganz einfach im 0,5 cm-Raster schnell einstellen. Die maximale Ankerlast beträgt 150 kN.

Das Framax Xlife plus-Ankersystem ist besonders zuverlässig. Durch die innovative Stahl-auf-Stahl-Abdichtung des Ankers am Element entfallen anfällige Verschleißteile aus Kunststoff. Die Bedienung erfolgt materialschonend mit der Framax Xlife plus-Knarre. Die Anker lassen sich auch mit bis zu 4° Schrägstellung einbauen. Für geneigte Wände, oder wenn die Innenschalung eine andere Aufstandshöhe als die Außenschalung hat. Ein Höhenversatz der Elemente von gut 1,0 cm pro 15 cm Wandstärke ist möglich. Der Framax Xlife plus-Anker lässt sich auch bei entsprechendem Seitenversatz der Elemente mühelos einbauen. Ganz im Gegensatz zu einigen ähnlichen Schalungen.

Ausgezeichnete Verarbeitungsqualität

In 4 Takten entsteht der zum Teil verwinkelte Kellergrundriss. Hierzu dient eine Vorhaltung von rund 400 m². Die Elemente der Framax Xlife plus mit ihren innenliegenden Ankern nehmen einen Frischbetondruck von maximal 80 kN/m² auf. Sie sind bei Bedarf auch rasch mit den bekannten Framax Xlife-Elementen kombinierbar. So ist jederzeit die Anmietung von Spitzenbedarf und damit der gemeinsame Einsatz möglich.

Die 21 mm starke und extrem langlebige Xlife-Schalungsplatte ist von hinten verschraubt. Sie hinterlässt ein tadelloses Betonbild, ohne Nietabdrücke im Beton. „Die schnelle einseitige Ankerung der Framax Xlife plus hat mich überzeugt. Und der innen und außen feuerverzinkte Stahlrahmen verspricht eine lange Lebensdauer dieser Investition“, begründet Ingo Dreker die Investition in die neue Doka-Schalung.

Praktische Zubehörteile

Zum Ausschalen nehmen die Fachleute von Dreker-Bau das praktische Framax-Ausschalwerkzeug zur Hilfe. Es wird ganz einfach in die Querbohrungen der Elemente eingesteckt. Durch den langen Hebelarm und einer vorderen Rolle ist nur wenig Kraftaufwand erforderlich. Die Schalung lässt sich mühelos und materialschonend vom Beton lösen. Die Framax Stirnabschalzwinge dient dazu, Wandstärken von 15 bis 45 cm exakt abzuschalen. Umständliches Improvisieren entfällt.

Ausgleiche zwischen den Elementen werden oft mit Kanthölzern geschalt. Nicht so auf dieser Baustelle. Hier in Paderborn kommen vorgefertigte Framax-Alu-Ausgleiche in 5 und 10 cm Breite zum Einsatz. Sie sorgen auch in den Ausgleichsbereichen für schnelles Schalen und eine tadellose Betonoberfläche.

Selbstverständlich passen alle bisherigen Zubehörteile, wie Verbindungsmittel, Arbeitsbühnen, Aufstiege, Umsetzbügel sowie Abstell- und Einrichthilfen aus dem Baukasten der Rahmenschalung Framax Xlife zu den neuen Elementen der Framax Xlife plus. Man kann dadurch den eigenen Framax-Bestand schrittweise auf Framax Xlife plus umstellen. Es ist keine Investition in ein komplett neues System nötig.

Training fest vereinbart

Das volle Potenzial moderner Schalungstechnik erschließt sich häufig erst bei fachgerechter Anwendung. Daher veranstaltet Doka seit vielen Jahren die bewährten Schalungs-Seminare im ersten Quartal des Jahres. Individuelle Seminare sind das ganze Jahr über als Doka-Spezial möglich. Dabei bestimmt der Kunde Termin, Inhalt, Dauer und Ort des Trainings.

Bereits heute steht fest, dass die Fachleute von Dreker-Bau eine solche Veranstaltung besuchen werden. Sie wollen noch perfekter im Umgang mit der neuen eigenen Schalung werden, für noch mehr wirtschaftlichen Erfolg in der Zukunft.

Link zum Produkt: http://www.doka-fxp.com
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197
Bildergalerie
Das Kellergeschoss der dreigeschossigen Kita entsteht mit Rahmenschalung in scharfkantigem Sichtbeton der Klasse SB 2. Foto: Doka
Mit einer Vorhaltung von rund 400 m² Rahmenschalung Framax Xlife plus entsteht in 4 Takten der zum Teil verwinkelte Kellergrundriss. Foto: Doka
Die Framax Stirnabschalzwinge dient dazu, Wandstärken von 15 bis 45 cm exakt abzuschalen, ohne umständliches Improvisieren. Foto: Doka
Zum Umsetzen kann der Framax Xlife plus-Anker direkt an der Ankerhülse in der Distanzsicherung geparkt werden. Foto: Doka
Mit dem praktischen Framax-Ausschalwerkzeug ist nur wenig Kraftaufwand erforderlich, um die Schalung materialschonend vom Beton zu lösen. Foto: Doka
Die abgestimmten Elementformate und die innenliegenden Ankerstellen ergeben immer ein geordnetes Anker- und Fugenbild, auch bei der Kombination von stehenden und liegenden Elementen. Foto: Doka
„Die schnelle einseitige Ankerung der Framax Xlife plus hat mich überzeugt. Und der innen und außen feuerverzinkte Stahlrahmen verspricht eine lange Lebensdauer dieser Investition“, begründet Ingo Dreker die Investition in die neue Doka-Schalung. Foto: Doka
Downloads