calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Lotte World Tower: Eleganz in Höchstform

09.11.2012 | Presse
Das zukünftig höchste Gebäude Ostasiens wächst in Seoul, der Hauptstadt Südkoreas, in den Himmel: Der Lotte World Tower wird mit einer Höhe von 555 m in der Skyline der Stadt einen neuen Akzent setzen. Die Doka-Schalungslösung mit SKE100- und SKE50 plus-Selbstkletterautomaten sowie dem Schutzschild Xclimb 60 sorgt für einen raschen und sicheren Baufortschritt. Die Herausforderung des sich kontinuierlich verjüngenden Baukörpers lösen die Schalungstechniker erstmals mit teleskopierbaren Schutzschilden und Plattformen.
Der Lotte World Tower ist ein Projekt der Superlative: Auf 123 Etagen werden nach der Fertigstellung des Wolkenkratzers Geschäfte, Büros, kleine Apartments (sogenannte Officetels) und ein 7-Sterne-Luxushotel untergebracht sein. Die obersten zehn Geschosse mit Aussichtsplattform und Café auf der Dachterrasse sind für die öffentliche Nutzung vorgesehen. Das Design des Turms, seine konische Form und die ununterbrochene Krümmung sind inspiriert von Elementen der koreanischen Keramik-, Porzellan- und Kalligrafiekunst, so das Architekturbüro Kohn Pedersen Fox über die Planung des Giganten. Der Auftraggeber, die Lotte Group, integriert Fotovoltaik-Paneele, Windkraftanlagen, außenliegenden Sonnenschutz und Systeme zur Regenwassernutzung in den Bau. Eines der wichtigsten Ziele ist die „Eleganz der Form“. An der Fassade werden hellgetöntes Silberglas und weiß lackiertes Metall zum Einsatz kommen.

Im Takt mit Kletterautomaten

Für die Schalung des mächtigen Stahlbetonkerns mit einer Bauhöhe von derzeit 140 m (Anfang November 2012) setzt Doka auf Know-how, das bereits viele Megaprojekte erfolgreich zum Abschluss geführt hat: 132 SKE100-Automaten klettern in Kombination mit der Trägerschalung Top 50 Betonierabschnitt für Betonierabschnitt – das sind im Regelgeschoss 4,5 m – vorauseilend nach oben. Weitere zwölf SKE100-Kletterautomaten geben für die drei Betonverteiler den Takt vor. Für die Errichtung der acht 318 m hohen Vollquerschnitt-Mega-Columns an der Gebäudeaußenseite, die für zusätzliche Stabilität und Sicherheit des Gebäudes sorgen werden, stehen 80 SKE50 plus-Selbstkletterautomaten sowie die Trägerschalung Top 50 im Einsatz. Doka-Projektmanager Klaus Eckstein zieht eine positive Zwischenbilanz: „Trotz der engen Zeitschiene haben wir die Planungsarbeiten termingerecht abgeschlossen. Die Schalungslieferungen erfolgten plangemäß und die Arbeiten auf der Baustelle laufen gut.“

Teleskopierbarer Schutzschild

Derzeit erfolgt die Einhausung mit Netzen und Planen. Voraussichtlich ab Beginn des Jahres 2013 wird ein 20 m hoher Xclimb 60-Schutzschild die vollflächige Einhausung der jeweils obersten viereinhalb Geschosse ermöglichen. Alle Arbeiten können dann geschützt vor Witterungseinflüssen und hohen Windgeschwindigkeiten verrichtet werden. Die sich ständig ändernde Form der Gebäudegeometrie stellte für die Schalungstechniker in der Planungsphase eine besondere Herausforderung dar: Das Doka-Projektteam hat für den Lotte World Tower daher einen neuen, teleskopierbaren Schutzschild entwickelt, der sich fast ohne Umbauten an sich verjüngende Gebäudeformen anpasst. Die Elemente können auf Breiten zwischen 3 m und 5 m justiert werden. Eckstein: „Besonders reizvoll war die Aufgabe, mit einem Team von mehr als 20 Personen in drei Ländern – Korea, Singapur und Österreich – gemeinsam und gleichzeitig an diesem Projekt zu arbeiten und individuelle Lösungen für den Lotte World Tower umzusetzen.“
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197
Bildergalerie
Der Gebäudekern des Lotte World Tower wird mit der Selbstkletterschalung SKE100 vorauseilend geklettert, die acht Mega Columns mit SKE50 plus.
Die Vollquerschnitt-Mega-Columns werden für zusätzliche Stabilität und Sicherheit des Wolkenkratzers sorgen.
Downloads