calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Doka-Betonkunstwerke für Prag

14.07.2016 | Presse
Doka schalt außergewöhnlichen Sichtbetonkern des neuen Einkaufs- und Bürozentrums Palác národní (Nationalpalast)
Hände, Schuhabdrücke, Werkzeug und ganze Bäume – im Neubau auf der bekannten Národní Straße hinterlässt Doka Spuren. Das ist erwünscht. Der Sichtbetonkern des monolithischen Gebäudes im Herzen Prags ist vom Unter- bis zum Dachgeschoß mit kunstvollen Abdrücken geprägt.

Der außergewöhnliche Entwurf des Architekturbüros Ing. Arch. Stanislav Fiala/Fiala + Němec s.r.o spiegelt die Vielseitigkeit, die das Material Beton mit sich bringt, wider: pure, schlichte Ästhetik sowie kunstvolle Ausführungen erfordern beide präzise Schalungstechnik.
Sowohl an Decken als auch an Wänden befinden sich in jedem Stockwerk unterschiedliche Einlegearbeiten, wie zum Beispiel Abdrücke von Steinen und Ziegeln, von Seilen und Stoffen oder von verschiedenen Werkzeugen. Um diesen besonderen architektonischen Anforderungen gerecht zu werden, setzt Doka vor allem auf seine Produkte Framax Xlife und Dokaflex, die jeweils ein erstklassiges Betonbild erzeugen.
Aber auch maßgefertigte Sonderschalungen des Doka-Fertigservice kommen auf dieser Baustelle zum Einsatz. Insgesamt sind 30.750 m2 Doka-Schalung in Verwendung.

Dabei läuft bewusst nicht immer alles glatt. Um eine bestimmte Maserung in der Betonoberfläche zu erzeugen, werden die Doka-Schalungsplatten an einigen Stellen gezielt durch OSB-Platten, Holzwolle-Leichtplatten oder gehobelte Bretter ersetzt. Für die Herstellung der Abdrücke werden die Objekte selbst an der Schalhaut befestigt, mit Trennmittel behandelt und nach dem Ausschalen wieder entfernt.

Bei den Wänden des Palác národní kommt vor allem die Rahmenschalung Framax Xlife zum Einsatz. Der stabile Stahlrahmen und die Xlife-Platte sorgen für hervorragende Betonergebnisse und ein geordnetes Fugenbild durch Elementraster. Ein Vorteil der Xlife-Platte ist ihre hohe Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer und Rüttelschäden, dank der kunststoffvergüteten Oberfläche. Diese verhindert ein Absplittern bei Nagellöchern und macht eine Reinigung mit dem Hochdruckreiniger möglich.

Auch die Decken des Palác národní sind individuell geprägt. Hier kommt das schnelle Handsystem Dokaflex zum Tragen. Die Träger-Deckenschalung Dokaflex kann durch Teleskopieren der Träger perfekt an Säulen und Wände angepasst werden. Durch die freie Wahl der Schalhaut bietet dieses System die passende Lösung für verschiedene Anforderungen. Beim Palác národní wird vor allem die Schalungsplatte 3-SO eingesetzt. Diese Dreischichtplatte aus Fichte ist wegen der hohen Verarbeitungs- und Holzqualität auch für Sichtbeton geeignet. Sie ist langlebig, hat eine hohe Formstabilität und ist durch eine umlaufende Randleiste leicht zu reinigen.

Beton bunt gemischt


Außergewöhnlich sind auch die teils färbigen Betonwände des Palác Národni. Dazu wird in der Fabrik Farbe zum Beton hinzugegeben und während des Transports zur Baustelle gemischt. Beim Schalen ist besonders darauf zu achten, dass die jeweilige Ladung Farbbeton aushärtet, bevor eine neue Schicht betoniert werden kann. Ansonsten kann es zu ungewollten Verfärbungen kommen.

Mit Sicherheit erfolgreich


Sicherheit hat auf der Baustelle Priorität. Beim Palác národní setzt die Baufirma Terracon daher auch auf das Doka Seitenschutzsystem XP. Das System besteht aus Stehern, die mit allen Formen des Seitenschutzes (Holzwehren, verzinkten Gittern, etc.) kombinierbar sind. Diese Absturzsicherung ist universell einsetzbar, etwa bei Schalung, Treppenläufen sowie Gebäudekanten. „Wir haben die Steher mit dem Schutzgitter XP kombiniert. Das macht es nicht nur einfach zu montieren, sondern auch sicher in der Anwendung. So verhindern wir, dass Arbeiter die Holzbretter des Geländers ‚ausborgen‘ und damit Lücken im Geländer entstehen“, so Bauleiter Miroslav Mrázek von Terracon. Ein weiterer Vorteil des Systems ist die vereinfachte Baustellenlogistik – so benötigt das Seitenschutzsystem XP um ein Drittel weniger Lager- und Transportvolumen.
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197
Bildergalerie
Palác národní
Reliefs auf der Decke des Palác národní
Farbbeton
Seitenschutzsystem XP
Downloads