calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkcartissuuclosekeystarweb

Erste Vermischungszulassung für Modulgerüst Ringlock durch DIBt

Gerüst von Doka jetzt auch am deutschen Markt verfügbar

25.06.2024 | Presse
Erste Vermischungszulassung für Modulgerüst Ringlock durch DIBt
Doka, bislang bekannt als einer der Weltmarktführer im Bereich Schalung, bietet mit dem Modulgerüst Ringlock nun auch in Deutschland ein flexibles, langlebiges Gerüstsystem. Ringlock ist mit gängigen am Markt verfügbaren Modulsystemen im 07er-Maß kompatibel (Vermischungszulassung erforderlich). Eine erste Vermischungszulassung seitens DIBt liegt bereits vor, weitere werden folgen. Kunden profitieren zudem von aufeinander abgestimmten Schalungs-, Gerüst- und Traggerüstlösungen aus einer Hand.

Pressekontakt

Impressionen

  • Bei der sanierungsbedürftige Kühbrücke in Hallein (AT) müssen Tragwerk und Oberbau erneuert werden. Während der Bauzeit wurde das Modulgerüst Ringlock als Kabelbrücke eingesetzt. (Copyright: Doka)
  • Auf der A7 (Mühlkreisautobahn) in Linz wurde auf der Voest-Brücke ein 70 m hoher Pylon für Sanierungsarbeiten mit dem Ringlock-Modulgerüst eingehaust. (Copyright: Doka)
<br />

<br />
  • Mittels Keilkopfverbindung werden die horizontalen Bauteile an die Lochscheiben der Vertikalstiele form- und kraftschlüssig angeschlossen. (Copyright: Doka)
<br />
  • Doka hatte Anfang 2023 den Gerüsthersteller AT-PAC zu 100% übernommen. (Copyright: Doka)
<br />
Gerüst gehört zur sicheren Baustelle wie der Bauhelm. Mit der Erweiterung ihres Portfolios um die Sparte Gerüst bietet Doka mit ihrem engmaschigen Netzwerk an Vertriebs- und Logistikstandorten eine interessante Anlaufstelle für Gerüstlösungen sowohl für Gerüstbauer als auch für Bauunternehmen. Beim modularen Arbeitsgerüst Ringlock von Doka handelt es sich um einen vollständig mietbaren, universellen Gerüst-Baukasten für eine Vielzahl von Anwendungen, ob zum Einrüsten von Gebäuden oder für den gefahrlosen Zugang zur Baustelle. All das in gewohnter Doka-Qualität zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.

Maximale Flexibilität
Ringlock ist ein vielseitiger Allrounder auf der Baustelle. Das Modulgerüst besteht aus wenigen Hauptbauteilen und basiert auf der bewährten Keilkopftechnik. Es ist äußerst robust, einfach zu montieren und mit anderen, auf dem Markt weit verbreiteten Modulgerüst-Systemen kompatibel (Vermischungszulassung erforderlich). Das DIBt erteilte jüngst die Vermischungszulassung mit den Systemen Allround Variante „K2000+“ und Allround Variante „LW“, weitere Zulassungen mit anderen Systemen werden folgen. „Die Realität auf deutschen Baustellen ist nun mal, dass Bauteile unterschiedlicher Hersteller – ob Schalung oder Gerüst – zum Einsatz kommen. Wir möchten es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, indem wir uns für ein etabliertes Gerüstsystem entschieden haben, das sich mit dem Großteil der Bauteile gängiger Gerüsthersteller kombinieren lässt, sofern es die entsprechende Vermischungszulassung gibt“, erklärt Frank Müller, Geschäftsführer der Doka Deutschland GmbH. „Da unser Portfolio mittlerweile weit über den Schalungsbereich hinausreicht, haben wir Anfang Mai 2024 auch von der Deutschen Doka Schalungstechnik GmbH in die Doka Deutschland GmbH umfirmiert.“

Sicherheit und Langlebigkeit
Durch die hohe Stahlgüte ist das Modulgerüst äußerst robust und widerstandsfähig. Die hochwertige Feuerverzinkung sorgt für eine lange Lebensdauer. Mit dem integrierten vorlaufenden Geländersystem IG erfüllt Ringlock alle Anforderungen der TRBS 2121-1 sowohl bei der Montage als auch bei der Demontage. Besonderes Feature ist der drehbare Keilkopf, der ermöglicht, dass zwei vorlaufende Geländerriegel gleichzeitig montiert werden können. Das Personal ist mit dem Geländersystem IG beim Auf-, Um- und Abbau gegen Absturz gesichert. Ringlock trägt so zu effizienten Bauabläufen bei, da der Einsatz von externen Montagesicherungsgeländern entfällt.

Komplettanbieter für Schalung, Traggerüst und Gerüst
Die Doka GmbH hatte Anfang 2023 den weltweit tätigen Gerüsthersteller AT-PAC zu 100% übernommen. Robert Hauser, CEO von Doka, erklärt den Schritt so: „Durch die vollständige Übernahme von AT-PAC sind wir nun der One-Stop-Shop für alle Anforderungen unserer Kunden im Bereich Schalungs- und Gerüstbau. Das reduziert die Anzahl an Schnittstellen und schafft wertvolle Synergien, insbesondere bei der Miete von Schalungen und Gerüsten aus einer Hand.“ So können bei Bedarf Schalungs- und Gerüstlösungen optimal aufeinander abgestimmt werden und durch den gemeinsamen Transport die Kosten gesenkt werden. „Außerdem bieten wir unseren Kunden einen reibungslosen und einfachen Mietprozess, so dass sie sich auf das konzentrieren können, was wirklich zählt – ihr Bauprojekt.“

Als Komplettanbieter unterstützt Doka somit Bauunternehmen und nun auch Gerüstbauer dabei, effizienter und wirtschaftlicher arbeiten zu können. Denn alle Services, und zwar nicht nur rund um Schalung, sondern auch um Arbeitsgerüst, Traggerüst und schweres Traggerüst (UniKit), können zusammen geplant und abgewickelt werden, von der Planung bis hin zur Baustellenlogistik.

Weitere Infos zu Ringlock finden Sie hier.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Das richtige Taktgefühl

04.07.2024 | Presse

Mindeststandards zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks etabliert

11.06.2024 | Presse

Sie haben Fragen zum Beitrag? Kontaktieren Sie uns!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!