calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

ABS Hanau-Nantenbach - Tunnel Hain

Deutschland

Der Tunnel Hain ist 745 Meter lang und verläuft weitgehend parallel zur vorhandenen Strecke. Er besteht aus einem rechteckigen Rahmen mit zwei Zellen und je einem Gleis pro Röhre. Da ein kommerzielles Umsetzen mit einem Kran aufgrund der Anschlusseisen und der Baugrubendurchstützung nicht möglich war, wurden von Doka die Abstützböcke mittels Schwerlastrad ausgeführt. Dadurch konnten diese problemlos in den nächsten Betonierabschnitt gerollt werden. Die Mittelwände wurden mit der Trägerschalung Top100 betoniert, somit konnte eine Reduktion der Ankerstellen erreicht werden. Für die Deckenschalung lieferte Doka die Oberkonstruktion inkl. Stirnabschalung mittels der DokaCC-Verfahreinheit. Bei der Deckenrandabschalung kam ebenfalls die Verfahreinheit DokaCC zum Einsatz. Durch die Modifikation des Aufhängekopfes WS10 konnten die Aufhängestellen der Bühnen gleichzeitig zum Ableiten des Betondrucks in die Wand genutzt werden.

Zurück zur Übersicht
Tunnel Hain
Tunnel Hain
Tunnel Hain
Tunnel Hain
Tunnel Hain
Tunnel Hain

Projektdaten

Fertigstellungsjahr
2016
Land
Deutschland
Ort
Hain i. Spessart
Bauausführung
Arge INGBAU ABS Hanau-Nantenbach
Bauwerk
Tunnel

aufgelöste Bauweise

Querschnittsform
Rechteckig
Lichte Höhe
7,61 m
Geschalte Tunnellänge
745 m
Betonierabschnittslänge
10 m
Anzahl Betonierabschnitte
75