calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose
Germany

EÜ WESTENBRUNNENBACH

Treuchtlingen, Deutschland

Ursprünglich sollten zur Sanierung der alten Durchlässe unterhalb der Eisenbahnüberführung (EÜ) Westenbrunnbach Fertigteilrohren aus Stahlbeton im alten Querschnitt verlegt und die Hohlräume mit Sand verpresst werden. Die ausführende Baufirma schlug dagegen eine Ortbetonlösung vor. Doka baute dazu das bestehende Box Culvert System, welches für Versorgungskanäle in offener Bauweise ausgelegt ist, entsprechend für eine einhäuptige Betonage um. Das System, das wahlweise mit Trägerschalung Top 50 oder Rahmenschalung Framax Xlife ausgeführt werden kann, hat den Vorteil, dass in einem Schritt die Wände und die Decke der Durchlässe monolithisch betoniert werden können (Frischbetondruck von 50 kN/m²).

Zurück zur Übersicht
Westenbrunnenbach
Westenbrunnenbach
Westenbrunnenabch

Projektdaten

Jahr der Fertigstellung
2017
Projektdauer
3 Monate
Land
Deutschland
PLZ
91757
Stadt
Treuchtlingen

Gebäudedaten

Projekttyp
Tunnel
Grundfläche
12.000 m²
Anzahl der Etagen
6
Betonverbrauch
5.800 m³
Kleinste lichte Weite
3 x 2,50 m
Kleinste lichte Höhe
2,38 m