calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose



Häufig gestellte Fragen zu Framax Xlife plus

Bitte beachten Sie, dass folgende Ausführungen nicht die zugehörige Anwenderinformation ersetzen. Für nähere Informationen lesen Sie bitte die Anwenderinformation im Download-Center.

Fragen zum Anker

Wie stelle ich die Wandstärke am Anker ein?

Mittels Arretierzylinder - je nachdem, wie er gedreht wird - kann der Anker durchgängig im 5mm Raster eingestellt werden.

Benötigt der Framax Xlife plus-Anker eine besondere Pflege?

Ölen Sie den Anker vor jedem Betonieren mit Schalöl/Schalwachs. Damit werden Betonrückstände am Anker weitgehend verhindert. Sollten dennoch Betonreste haften bleiben, so können diese einfach von Hand abgerieben werden. Die Reinigung mittels Hochdruckreiniger ist ebenfalls möglich. Ölen Sie den Arretierzylinder vierteljährlich. Dadurch bleibt der Kugelzapfen gut verstellbar.

Welches Werkzeug benötige ich beim Einbau des Ankers?

Werkzeug-Anker

Der Einbau des Ankers ist mit einer Knarre ½“ mit 24-mm-Nuss oder mit dem Schlagschrauber möglich. Beim Ausbauen lösen Sie den Anker zuerst mit einer langen Knarre ¾" (1,00m Hebelarm). Zum vollständigen Entfernen des Ankers kann infolge die kleine Knarre ½‘‘oder ein Schlagschrauber verwendet werden.

Fragen zur Schalhaut

Wie viele Einsätze können mit der Xlife-Platte gemacht werden?

Durch ihren speziellen Plattenaufbau aus hoch tragfähigem Sperrholzkern und innovativer Decklage aus glasfaserverstärktem Kunststoff kann mit der Xlife-Platte bis zu 350 mal betoniert werden.

Muss ich die Xlife-Platte der Framax Xlife plus mit Trennmittel behandeln?

Ja, auch bei der Xlife-Platte muss vor dem Betonieren hauchdünn Trennmittel aufgetragen werden. Besonders ansprechende und porenarme Oberflächen erhalten Sie beim Einsatz von Doka-OptiX.

xlifeplatte

Was mache ich, wenn die Xlife-Platte Beschädigungen hat?

Grundsätzlich ist die Xlife-Platte eine sehr robuste Platte. Sollten tatsächlich Beschädigungen auftreten, kann die Platte, wie jede andere Platte auch, mittels Reparaturplättchen saniert werden.

Fragen zum System

Warum brauche ich bei Framax Xlife plus keine Konen und Hüllrohre?

Die Wandstärke wird direkt am Anker eingestellt. Der Anker selbst ist konisch und kann dadurch nach Aushärten des Betons problemlos herausgedreht werden.

Warum ist an der Ankerhülse des Elements keine Gummidichtung?

Durch die spezielle Konstruktion des Framax Xlife plus-Ankers erfolgt die Abdichtung Stahl-auf-Stahl – ganz ohne Verschleißteile wie Dichtungen.

keine verschleissteile

Ist die Zeiteinsparung mit Framax Xlife plus wirklich so groß?

Die neutral gemessenen Zeitaufwendungen gemäß Arbeitszeit-Richtwerte bestätigen die deutlichen Zeitvorteile von Framax Xlife plus.

Quelle: Handbuch Arbeitsorganisation Bau – Rahmenschalung Wände, Ausgabe 2016, Zeittechnik-Verlag GmbH

Bei der Framax Xlife ist beim Längenausgleich immer eine Klemmschiene notwendig. Warum brauche ich das bei Framax Xlife plus nicht mehr?

Bei der Framax Xlife liegt der Anker am Elementstoß. Die Klemmschiene wird hier benötigt, um das nebenstehende Rahmenprofil mit abzudecken. Bei Framax Xlife plus hingegen wird jedes Element in der Mitte geankert. Dadurch wird beim Längenausgleich keine Klemmschiene benötigt.

Muss ich die Stapelkonen beim Transport immer verwenden?

Ja, die Stapelkonen müssen beim Transport immer verwendet werden. Diese verhindern ein Verrutschen der Elemente und sind ein wesentlicher Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Warum brauche ich am Elementstoß bei der Außenecke mehr Schnellspanner als beim normalen Elementstoß?

schnellspanner

Bei der Framax Xlife plus ist direkt an der Ecke kein Anker nötig, was insbesondere bei dichter Bewehrungsführung von Vorteil ist. Um die auftretenden Kräfte sicher abzuleiten, sind deshalb mehr Verbindungsmittel gemäß Anwenderinformation einzubauen.

Wie stelle ich den Ausgleich her?

Durch den Systemraster von Framax Xlife plus ergibt sich ein Restmaß von kleiner 15 cm. Als Systemausgleiche stehen Alu-Ausgleiche mit 5 cm und 10 cm zur Verfügung. Zwischenmaße werden mit Passhölzern ausgeführt.

Wie werden Ankerstellen am Beton verschlossen?

Ankerstellen können mittels Framax Xlife plus-Verschlussstopfen 38mm, Framax Xlife plus-Verschlussstopfen 24mm oder Framax Xlife plus-Sichtbetonstopfen 87mm verschlossen werden. Die Verschlüsse sind feuerbeständig und schalhemmend.

Ein Abdichten der Ankerlöcher ist mittels Framax Xlife plus-Schraubstopfen 25mm, mittels Einkleben des Faserbetonstopfens 24 mm oder mit Quellmörtel möglich. Die genannten Methoden zum Abdichten sind feuerbeständig, schallhemmend und wasserdicht.

Details hierzu finden Sie in der Anwenderinformation.

 

Framax Xlife plus

Wände noch schneller schalen

Zur Produktseite Framax Xlife plus

Sie haben Fragen zum System? Wir informieren Sie gerne.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!
Vielen Dank für Ihre Anfrage bei Doka!

Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.