calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkcartissuuclosekeystarweb

Doka auf der BAU: Zukunftsfähigkeit beweisen

30.03.2023 | Deutschland
In Zeiten des Umbruchs wie derzeit in der Baubranche ist es wichtig, dass sich Unternehmen in vielfacher Hinsicht als zukunftsfähiger, verlässlicher Partner präsentieren – für Bauunternehmen und Bauherren, aber auch für Mitarbeitende. So wie der Schalungs- und Gerüstanbieter Doka, der auf der diesjährigen BAU zeigt: Es genügt nicht nur, innovativ und nah am Puls der Branche zu sein. Man muss auch nah am Menschen sein.

Impressionen

  • Doka auf der Bau
  • Doka auf der Bau
  • Doka auf der Bau
  • Doka auf der Bau
  • Doka auf der Bau
Es ist allseits bekannt: Menschen kaufen bei Menschen. Und weil der Wunsch nach zwischenmenschlichen Beziehungen nach zweieinhalb Jahren Kontaktbeschränkungen auch im Geschäfts- und Berufsleben schon auf der bauma 2022 deutlich zu spüren war, nimmt Doka ihr bauma-Motto „DOKA CONNECTS“ auch mit auf die BAU 2023 in München. „Der Spirit und die Begeisterung, die wir auf der bauma gespürt hatten, wie Kunden und Besucher auch einfach mal das Gespräch abseits des Tagesgeschäfts gesucht haben, war so beeindruckend, dass wir uns entschlossen haben, dieses Jahr erstmals auch auf der BAU vertreten zu sein und diesen Schwung mit auf die BAU zu nehmen. Wir wollen zeigen: Wir sind nicht nur fachlich nah dran, sondern auch menschlich“, erklärt Jochen Ranger, Niederlassungsleiter der beiden süddeutschen Doka-Niederlassungen München und Stuttgart.

„Die Chemie muss stimmen“, ergänzt Frank Müller, Geschäftsführer der Deutschen Doka. „Das ist zum einen eine Vertrauensfrage, und da spielt der persönliche Kontakt eine wesentliche Rolle. Zum anderen hat das aber auch mit der Denk- und Herangehensweise an Projekte zu tun. Liegt mir jemand nicht nur menschlich, sondern versteht mich auch in meinen fachlichen Herausforderungen und bietet mir kompetent Beratung und Unterstützung, vermittelt das Sicherheit. Und das ist unser oberstes Ziel: dass Kunden auf uns und unser Angebot vertrauen, sei es in Sachen Ingenieurplanung, Schalung, Gerüst oder digitale Angebote.“

Darum liegt der Fokus der BAU produktseitig auf ausgewählten Neuheiten wie etwa der Systemfamilie DokaXdek. Die neueste Deckenschalung von Doka ist so flexibel und vielseitig wie kaum ein anderes System, das von der Klein- bis zur Großbaustelle sämtliche Anforderungen abdecken kann. Ein weiterer Produkthöhepunkt auf der BAU ist die leichte Handschalung DokaXlight, die ursprünglich als Wandschalung konzipiert war, nun auch in der Decke eingesetzt werden kann. Außerdem werden am Doka-Stand (Halle A1, Stand 211) wieder digitale Angebote wie das Beton-Monitoringsystem Concremote oder die Baustellensoftware Sitelife demonstriert.

„Kunden blicken vermehrt nach links und rechts, wollen wissen, was wir neben der ‚Hardware‘ Schalung und Gerüst quasi auch an „Software“ haben, sprich welche digitalen Planungslösungen oder technologischen Tools für den Baustelleneinsatz wir anbieten. So ist etwa die Baustellensoftware Sitelife, mit der ich mein Bauprojekt planen, dokumentieren und analysieren kann, mittlerweile für viele Kunden ein echter Entscheidungsgrund für eine Zusammenarbeit mit uns geworden“, so Frank Müller.

Wer sich (nochmals) ein Bild von den Schalungsexperten und ihrem Angebot machen möchte, ist vom 17. bis 22. April beim Doka-Stand 211 in Halle A1 herzlich willkommen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Gebündelte Kräfte: Doka übernimmt asiatischen Aluminium-Schalungsexperten MFE Formwork Technology zu 100%

20.02.2024 | Presse

Doka beschleunigt Taktzeiten in Downtown Detroit

30.01.2024 | Presse

Sie haben Fragen zum Beitrag? Kontaktieren Sie uns!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!