calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Sichtbeton mit Präzision

10.08.2011 | Presse
Neben der barocken Ursulinenkirche entsteht derzeit im Centrum von Köln ein viergeschossiges Schulgebäude. Ausgeschrieben ist es weitestgehend in glattem, scharfkantigem Sichtbeton mit vorgegebenen Ankerabständen und einem Schalhaut-Rastermaß von 72 cm – nach Vorgabe des Denkmalschutzes.
Solche Anforderungen machen die Doka-Trägerschalung Top 50 zur ersten Wahl. Über ihre Einzelkomponenten wie Schalhaut, Holzschalungsträger, Stahlgurtungen und Schalungsanker lässt sie sich den architektonischen Vorstellungen im Detail anpassen.

Genau die richtige Schalung

Die Trägerschalung Top 50 kann mit jeder beliebigen Schalhaut belegt werden – saugend, schwach saugend oder nicht saugend. Auch die Schalhautformate und damit die sichtbaren Fugenabdrücke sind von den Maßen und ihrer Anordnung her nahezu frei planbar. Auf Grund der vielfältigen Gebäudegeometrie der Ursulinenschule montierte der Doka-Fertigservice der NL Düsseldorf mehr als 155 geschosshohe Elemente – belegt mit Betoplan Top, für eine ungestörte Ansichtsfläche über eine Sparschalung von hinten verschraubt.

Die präzise montierten Elemente sind auf der Baustelle nur noch aufzustellen und die Schalungsstöße mit Dichtungsbändern gegen das Herauslaufen von Zementleim abzudichten. Dabei sorgen passgenau abgebolzte Verbindungslaschen für einen sauberen und dichten, zug- und druckfesten Elementstoß. Selbst für unwinklige Innen- und Außeneckbereiche stehen entsprechende Elemente und Zubehörteile zur Verfügung.

Alles passt zusammen

Neben der geeigneten Schalung kommt es beim Sichtbeton natürlich auf den Beton selbst an. Aber auch die passenden Abstandhalter sind auszuwählen: Die oft verwendeten Kunststoff-Abstandhalter sind zwar preisgünstig und schnell angebracht, liefern jedoch bei hohen Sichtbetonanforderungen vielfach unbefriedigende Ergebnisse. Vorteilhafter sind Abstandhalter aus Beton oder Faserbeton.

Ein weiterer Punkt ist die fachgerechte Zwischenlagerung der Schalung. Im Stapel gelagerte Elemente sind der Witterung unterschiedlich ausgesetzt. Die Schalhaut des obersten Elementes hat zwangsläufig einen abweichenden Feuchtigkeitsgehalt.
Daraus resultiert bei einer ausgetrockneten Schalhaut ein höheres Saugverhalten, was tendenziell zu einer dunkleren Betonoberfläche führt. Für ein gleichmäßiges Erscheinungsbild des Betonergebnisses sind deshalb die Elemente auch bei der Lagerung vor Regen, Wind und Sonneneinstrahlung zu schützen. Spezielle atmungsaktive, dabei wasserundurchlässige Folien sind dazu gut geeignet.

Nichts dem Zufall überlassen

All diese Punkte hat die Baustelle Ursulinenschule bestens berücksichtigt. Dazu wurde ein Sichtbetonteam bestehend aus dem Architekten, dem Bauunternehmer, dem Statiker sowie den Schalungstechnikern der Doka gegründet. So entstand ein ausgereiftes Sichtbeton-Konzept unter Berücksichtigung aller für SB 3 erforderlichen Einflüsse wie Schalungs- und Schalhautauswahl, Betonzusammensetzung, Schalungsmusterplan, Abstandhalter, Schalungsfugenausbildung, Ankerkonen, Trennmittel etc. Das Resultat: Sichtbeton, der seinem Namen gerecht wird.

Tipps

Vor dem Beginn der Schalungsvorbereitung und Ausführung von anspruchsvollen Sichtbetonflächen sind folgende Punkte zu beachten:
  • Nicht beginnen bevor gültige bzw. freigegebene Planunterlagen vorliegen - möglichst in digitaler Form
  • Bevorzugt Rohbaupläne verwenden (nur Darstellung der tragenden Wände und Decken)
  • Klären, welche Flächen in Sichtbeton auszuführen sind
  • Schalungsbild definieren auf Basis der Ausschreibungsunterlagen
  • Ansichtspläne mit Grundrissen und Schnitten abstimmen (Störstellen in den Ansichtsflächen durch anschließende Wände und Decken beachten)
  • Abgleich der Schalungstaktung mit den Bewehrungsstößen des Statikers
  • Einbauteile berücksichtigen, die Einfluss auf die Ansichtsflächen haben (Beleuchtung, Rohre, Elektroinstallation etc.)
  • Stahleinbauteile vorweg gegen Rosten grundieren
  • Festlegen der Arbeitsfugen in Abstimmung mit Baustatiker
  • Mit allen sprechen, die am Bau und an der Herstellung der Sichtflächen beteiligt sind (siehe Sichtbetonteam)
  • Fertiggestellte Sichtbetonbauteile schützen, während des anschließenden Baubetriebs

Sichtbetonteam

Je höher die Anforderungen an die Ansichtsfläche sind (SB 3, SB 4), umso wichtiger ist es, ein Sichtbetonteam zu bilden. Teilnehmer können sein:
  • Architekt als Bauherrenvertreter
  • Bauleiter der Baufirma
  • Schalungspolier
  • Eisenpolier
  • Statiker
  • Betontechnologe oder -lieferant
  • Schalungslieferant
  • Schalhautlieferant
  • Trennmittelhersteller
  • Rüttlerhersteller
  • ggf. Elektriker, Installateur und Fachplaner für Betonkernaktivierung
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197
Bildergalerie
Glatter Sichtbeton, geordnetes Ankerbild undSchalhautfugen im 72 cm-Raster nach Vorgabe des Denkmalschutzes
Trägerschalung Top 50 ist bestens geeignet um anspruchsvolle architektonische Vorstellungen Wirklichkeit werden zu lassen
Gerade bei Sichtbeton ist die Auswahl der geeigneten Abstandhalter von großer Bedeutung
Spezielle atmungsaktive, aber wasserundurchlässige Folien schützen die Schalungselemente vor unterschiedlichem Austrocknen
Ein überzeugendes Resultat auf der Baustelle Ursulinenschule in Köln: Sichtbeton, der seinem Namen gerecht wird
Downloads