calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Doka-Vorstand Josef Kurzmann neuer Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Holzforschung

19.01.2012 | Presse
An der Spitze der Österreichischen Gesellschaft für Holzforschung (ÖGH) kam es nach mehr als sieben Jahren zu einer Wachablöse. Doka Group-Vorstand Josef Kurzmann löste Bundesforste-Vorstandssprecher Georg Erlacher als ÖGH-Präsident ab. Die Österreichische Gesellschaft für Holzforschung ist der Trägerverein der Holzforschung Austria, des größten Forschungs- und Prüfinstituts für Holz in Österreich.
„Unternehmen brauchen innovative, mehrwertstiftende Produkte und Lösungen, um langfristig erfolgreich zu sein. Die Zusammenarbeit mit erstklassigen Forschungseinrichtungen ist dabei ein Schlüssel zum Erfolg“, sagt Josef Kurzmann, der dem ÖGH-Präsidium bereits vor seiner Wahl zum Präsidenten angehörte. „Diese Unternehmen werden auch ihrer gesellschaftlichen Verantwortung in hohem Maße gerecht. Ihnen gelingt es, umwelt- und ressourcenschonende Produkte zu entwickeln und zu vermarkten sowie für Wertschöpfung im In- und Ausland zu sorgen.“

Die Doka und die Holzforschung Austria verbindet eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit, die von der Güteüberwachung von Doka-Holzprodukten bis zu gemeinsamen Forschungsprojekten reicht. In seiner neuen Funktion will Josef Kurzmann den erfolgreichen Weg seines Vorgängers Georg Erlacher, Vorstandssprecher der Österreichischen Bundesforste, fortsetzen und die Entwicklung innovativer Produkte vorantreiben. „Die Holzbranche hat enormes Potenzial. Die angewandte Forschung für Neuentwicklungen, insbesondere bei Fragen der Verleimung oder der Festigkeitssortierung, sind mir besonders wichtig“, betont der neue ÖGH-Präsident.
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197
Downloads