calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Germany

Theorie in Praxis umsetzen

12.12.2012 | Presse
Mit dem Studentenwettbewerb leistet Doka seit mehreren Jahren einen aktiven Beitrag zur Ausbildung künftiger Bauingenieure.
Die praxisgerechten Aufgaben umfassen die realitätsnahe Ausführung der Angebotskalkulation, Baustelleneinrichtung, Schalungsplanung und Bauablaufplanung. Studenten sollen über ihre theoretische Sichtweise hinaus die tägliche Arbeit von Ingenieuren in einem Bauunternehmen kennen lernen. Der nächste Doka-Studentenwettbewerb ist bereits gestartet. Interessenten finden alle Informationen auf der Homepage www.doka.com/wettbewerb.

Siegerehrung 2011/2012

Am Donnerstag, 22. November 2012 fand in der Doka-Zentrale in Amstetten, Österreich, die Siegerehrung zum 7. Doka Studentenwettbewerb 2011/2012 statt.

1. Platz: Team DAW
Dominik Weis, HS Koblenz

2. Platz: Team StaMat Solutions
Peter Josef Matheja, Lennart Staggenborg, RWTH Aachen

3. Platz: Team Friwohlie
Julius Wohlrab, Sebastian Frindt, Anne-Sophie Liebmann, HWR Berlin

4. Platz: Team Carolo-Wilhelmina
Maren Christensen, Annemarie Päplow, TU Braunschweig

5. Platz: Team TUM
Philipp Nigges, Dominik Beutmiller, TU München

Die Platzierungen ergaben sich aus den getrennten Bewertungen einer kompetenten dreiköpfigen Fachjury: Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Malpricht, Jade Hochschule Oldenburg, Tom Schittek, Ed. Züblin AG Direktion Mitte Bereich Sachsen, Axel Jaud, Xaver Riebel Bauunternehmung GmbH.

Schalungsplanung … und mehr

Bei der 7. Ausgabe des Doka Studentenwettbewerbs - der Errichtung eines Erweiterungsbaus für ein Hotel in exponierter Hanglage - lag der Bearbeitungsschwerpunkt auf der Projektanalyse als Einstieg in die Projektbearbeitung sowie zum Erkennen von Chancen und Risiken, der Arbeitsvorbereitung als zuverlässiger Basis einer erfolgreichen Baustellenabwicklung, der Schalungsplanung mit Hauptaugenmerk auf der Wahl des wirtschaftlichsten Systems und dem Nachtragsmanagement zur Abdeckung tatsächlich erbrachter Leistungen und als Beitrag zum erfolgreichen Projektabschluss.

Diese Qualitäten bedeuten bei der täglichen Arbeit in einem Bauunternehmen einen erheblichen Vorsprung vor den Mitbewerbern.

Wiederum gute Teilnehmer-Resonanz

Die Resonanz auf den Wettbewerb war wiederum ausgesprochen gut: Knapp 150 Pakete mit Teilnehmerunterlagen für den Doka-Studentenwettbewerb wurden an interessierte Studenten von Universitäten und Hochschulen versendet.

Die Anzahl an fertiggestellten Arbeiten übertraf den vorigen Wettbewerb: 13 der insgesamt 33 angemeldeten Teams mit 77 Teilnehmern hatten durchweg qualitativ hochwertige Einsendungen abgeliefert.

Doka gratuliert noch einmal den Teilnehmern des Doka-Studentenwettbewerbs, insbesondere den Siegern, und wünscht weiterhin viel Erfolg in Ausbildung und Beruf.
Pressekontakt
Sabine Götz
Sabine Götz+49 8141 394-6152
Bildergalerie
1. Platz: Team DAW: Dominik Weis, HS Koblenz (Mitte). Es gratulieren Doka-Projektleiter Philip Haug (l.), Doka-Geschäftsführer Harald Ziebula (r.)
Eines der Highlights der dreitägigen Abschlussfahrt: Besichtigung der Großbaustelle Hauptbahnhof Wien.
Im 2.500 m² großen Doka Forum in der Doka-Zentrale in Amstetten informierten sich Studenten und Jury über das aktuelle Leistungsspektrum der Doka Gruppe.
Eine Stadtführung in Wien mit Besuch eines traditionellen Wiener Kaffeehauses rundete das abwechslungsreiche Programm ab.
Downloads