calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose

Vollgeschossrampen nach dem System Anselment - Sonder-Deckentische für 18 Einsätze

03.11.2015 | Deutschland
In Lehrte, 17 km östlich von Hannover soll ein neues 2-gassiges Parkhaus das alte Bauwerk aus dem Jahr 1982 ersetzen. Bis Juli 2016 laufen die Bauarbeiten auf einem dreieckigen Grundstück. Vollgeschossrampen nach dem System Anselment sorgen für große Nutzungsflächen ohne störende Stützen.

Herausforderung für die Bauausführung: Die Untersichten dieser Betondecken in SB 2 herzustellen. Und zwar schnell und kostengünstig. Doka liefert für das Bauunternehmen Köster GmbH aus Osnabrück die Schalungstechnik.

Impressionen

  • Vormontierte Vouten-Deckentische für komplizierte Formen sorgen am Parkhaus Lehrte für beste Ergebnisse. Foto: Doka
  • 560 m² Sonder-Deckentische aus mietbaren Systemteilen der Trägerschalung Top 50 kommen präzise montiert aus dem Fertigservice der Doka-Niederlassung Düsseldorf auf die Baustelle. Foto: Doka
  • Die Deckentische weisen Überhöhungen bis 5,5 cm auf. Sie eignen sich am besten, um die 2,04 % quer und 1 % längs geneigten Voutendecken zu unterstellen. Foto: Doka
  • Als Schalhaut für die Deckenuntersichten in SB 2 dienen 21 mm starke 3-SO-Platten von Doka. Sie hinterlassen ein feines, gleichmäßig mattes Betonbild mit einer erkennbaren, leichten Holzstruktur. Foto: Doka
  • Polier Wilfried Welzel ist von der Zusammenarbeit mit dem Schalungslieferanten Doka überzeugt. Foto: Doka
Ein neues 2-gassiges Parkhaus soll das alte Bauwerk aus dem Jahre 1982 ersetzen. Bis Juli 2016 laufen die Bauarbeiten auf einem dreieckigen Grundstück. Vollgeschossrampen nach dem System Anselment sorgen für große Nutzungsflächen ohne störende Stützen.

Herausforderung für die Bauausführung: Die Untersichten dieser Betondecken in SB 2 herzustellen. Und zwar schnell und kostengünstig. Doka liefert für das Bauunternehmen Köster GmbH aus Osnabrück die Schalungstechnik.

Fundamente im Radius

Begonnen wird mit Streifen- und Einzelfundamenten. Sie sind bis zu 1,20 m hoch. Zum Teil weisen sie einen Radius von ca. 26 m auf, der oktogonal angenähert wird. Hier ist die kranunabhängige Stahlrahmenschalung Frami Xlife die erste Wahl. Mit den verfügbaren Zubehörteilen lässt sie sich schnell und universell den örtlichen Gegebenheiten anpassen.

Deckentische mit Profil

Anschließend kommen 560 m² Sonder-Deckentische auf die Baustelle. Sie bestehen aus mietbaren Systemteilen der Trägerschalung Top 50. Allseitig sind Vouten angearbeitet. Sie sind präzise montiert im Fertigservice der Doka-Niederlassung Düsseldorf. Als Schalhaut dienen 21 mm starke 3-SO-Platten von Doka. Sie hinterlassen ein feines, gleichmäßig mattes Betonbild mit einer erkennbaren, leichten Holzstruktur.

Diese Tische weisen Überhöhungen bis 5,5 cm auf. Sie eignen sich am besten, um die 2,04 % quer und 1 % längs geneigten Voutendecken zu unterstellen. Mit möglichst geringem Passflächenanteil. Die Geschosshöhe beträgt einheitlich 2,80 m. Die Deckenstärke variiert zwischen 15 und 30 cm. Insgesamt summiert sich die Deckenfläche auf rd. 1.900 m². Mit den bis zu 10 m² großen Tischen sind die stützenfreien Ebenen zuverlässig und schnell geschalt. Betoniert wird jede Ebene in jeweils vier Takten. Horizontal verfahren wird mit dem Umsetzgerät DoKart plus. Es ist elektrisch angetrieben und besonders wendig.

Polier Wilfried Welzel ist von der Zusammenarbeit mit dem Schalungslieferanten überzeugt: „Bei Doka kommt von der durchdachten Planung bis zur Just-in-time Lieferung alles aus einer Hand. Das erleichtert uns die Arbeit sehr und trägt zu einem reibungslosen Bauablauf bei.“

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Doka auf NordBau 2018

26.07.18 | Presse

Ein weiterer Meilenstein im Jubiläumsjahr

18.07.2018 | News

Sie haben Fragen zum Beitrag? Kontaktieren Sie uns!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!
Vielen Dank für Ihre Anfrage bei Doka!

Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.