calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkclose
Zurück zu DFDS 9

Weitere Doka Formwork Design Software-Module

Display Tipos Stücklisten-Editor

Piecelist Editor

Zur schnellen, einfachen Bearbeitung von Schalungsplanungs-Stücklisten

Zum Download
Screenshot Piecelist Editor
Screenshot Piecelist Editor
Screenshot Piecelist Editor
Screenshot Piecelist Editor
Screenshot Piecelist Editor
Screenshot Piecelist Editor
Display Tipos Träger-Statik

Beam Statics

Zur schnellen, einfachen Berechnung von Durchlaufträgern
Zum Download
Screenshot Beam Statics
Screenshot Beam Statics
Screenshot Beam Statics
Screenshot Beam Statics
Screenshot Beam Statics

Neu in Version 9

Interne Programmänderungen

Es wurden einige interne Programmänderungen für die Performanceoptimierung durchgeführt.

Export nach Tipos und DokaCAD for AutoCAD

Im Piecelist Editor können jetzt Pfad und Dateiname für den Export der Mengen nach Tipos oder DokaCAD for AutoCad ausgewählt werden.

Hilfreiche Tooltips

Die Tooltips optimieren die Bedienung und werden von der Hilfe inkl. umfangreicher e-learning Inhalte abgerundet.

Mindest-Systemanforderungen

  • Betriebssystem 64-bit: Windows 7 SP1 / Windows 8.1 / Windows 10
  • CPU: Dual-Core 2 GHz
  • 4 GB RAM
  • 5 GB freier Festplattenplatz (empfohlen SSD-Laufwerk)
  • Bildschirmauflösung 1366 x 768 Pixel

Länderversionen

  • AT
  • DE
  • FR
  • IT
  • ES
  • GB
  • US

Frequently Asked Questions

Welche Versionen gibt es von Piecelist Editor und Beam Statics?
  • Demoversion: Die Demoversion entspricht der Vollversion, jedoch "Drucken", "Speichern" und die Zwischenablage sind deaktiviert.
  • Vollversion: Wird durch den Autorisierungscode aktiviert. Den Autorisierungscode erhalten Sie nach erfolgreicher Registrierung.
  • Updates innerhalb einer Version verwenden denselben Autorisierungscode.
Wie aktualisiere ich meine Version?

Updates stehen als Download zur Verfügung. Dieser beinhaltet ein komplettes Setup. Es wird empfohlen die bestehende Programmversion zu deinstallieren und anschließend das aktuelle Setup zu installieren.

Wo erhalte ich Hilfe bei Problemen?

Fragen zur Installation und Autorisierung können Sie per Email an ESS@doka.com richten. Bei Fragen zur Programmbedienung verwenden Sie bitte die im Programm integrierte Hilfe. Bei Fragen zur Schalungstechnik und bzgl. individueller Trainingsangebote wenden Sie sich an die Anwendungstechnik Ihrer nächsten Doka-Niederlassung.

Welche Dateiformate können Piecelist Editor und Beam Statics verarbeiten?

Sie speichern die Daten in eigenen Formaten. Sie können ihre Daten der aktuellen Version und Vorgängerversionen lesen. Das gilt für maximal zwei zurückliegende Versionsstufen.

Benötige ich für Piecelist Editor und Beam Statics besondere Vorkenntnisse?

Mit dem Tipos Piecelist Editor werden Stücklisten für Doka Schalungen erstellt. Beam Statics dient der Durchlaufträgerberechnung. Es sind einfach zu bedienende Windows-Programme. Die Benutzeroberflächen verwenden bau- und schalungstechnische Begriffe. Daher sind fachliche Kenntnisse in diesen Bereichen von Vorteil. Das gilt auch für Grundkenntnisse von Microsoft Windows.

Es gibt zu jedem Dialog eine direkt aufrufbare Hilfe.

Warum sind im Piecelist Editor keine Artikelpreise enthalten?

Artikelpreise sind Änderungen unterworfen und von Land bzw. Währung abhängig. Zum anderen sind z. B. für Mietangebote zusätzliche Werte wie Mietdauer ausschlaggebend. Für ein Angebot zu einem von Ihnen mit dem Piecelist Editor geplanten Projekt kontaktieren Sie bitte Ihre nächste Doka-Niederlassung. Piecelist Editor-Projektdateien können in allen Doka-Niederlassungen als Basis für ein Angebot elektronisch gelesen werden.

Wie funktioniert die Autorisierung?

Grundsätzlich ist vorab zu sagen, dass jedes Programmmodul eine eigene Seriennummer besitzt und mit einem separaten Code autorisiert werden muss. Die Autorisierung erfolgt nach dem sog. Shake-Hand-Verfahren, d.h. der Autorisierungscode wird auf Anforderung zugesandt.

Vorgangsweise:

  • Installation des Programmes
  • Starten des Programmes und Registrierung durchführen
  • Nach Erhalt des Autorisierungscodes: Start des Programmes und Eingabe des Autorisierungscodes (empfohlen per copy/paste).
  • Programm ist als Vollversion freigeschaltet und einsetzbar.
Wie lange erhalte ich noch Support für Version 8?

Der Support für Version 8 endet mit 31.12.2018.