calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapshopcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Deutschland
Zurück zur Übersicht

Dokaflex

Das sch­nel­le, fle­xi­b­le Hand­sys­tem

Dokaflex ist die Träger-De­cken­scha­lung für Grun­d­ris­se al­ler Art. In­di­vi­du­el­le An­for­de­run­gen an das Be­to­n­er­geb­nis wer­den durch die freie Wahl der Schal­haut opti­mal ge­löst. Dokaflex kann ent­sp­re­chend Ih­rer Pro­jek­t­er­for­der­nis­se in zwei Aus­füh­rungs­va­ri­an­ten ein­ge­setzt wer­den.

DownloadsVideos

An­pas­sung an al­le Grun­d­ris­se
durch Te­les­ko­pie­ren der Träger 

  • Un­ter­zü­ge und De­cken­vor­sprün­ge ein­fach im Sys­tem ge­löst
  • per­fek­te An­pas­sung an Säu­len und Wän­de
  • Opti­mie­rung an die je­wei­li­ge De­cken­stär­ke
  • für Fi­li­gran­de­cken-Un­ter­stel­lung ge­eig­net

Si­che­rer, sch­nel­ler Auf­bau
durch vor­ge­ge­be­nen Sys­tem­ras­ter 

  • ve­r­ein­fach­te Lo­gis­tik und ver­rin­ger­te Such­zei­ten durch nur zwei Trä­ger­län­gen
  • sch­nel­les und ein­fa­ches Ein­scha­len von De­cken bis 30 cm Stär­ke mit­hil­fe der Trä­ger­mar­kie­run­gen
  • ge­rin­ge­rer Ma­te­rial­be­darf durch bau­teil­spe­zi­fisch be­rech­ne­te Ab­stän­de von Trä­gern und Stüt­zen mit Dokaflex 20

Lang­le­big und pra­xis­ge­recht
durch ro­bus­te Sys­tem­kom­po­nen­ten 

  • ho­he Ein­satz­zah­len und re­du­zier­te Nachlauf­kos­ten durch Stoßd­ämp­fer und Pro­tek­to­ren an den Sys­tem­tei­len
  • ve­r­ein­fach­te Bau­s­tel­len­lo­gis­tik durch per­fekt au­f­ein­an­der ab­ge­stimm­te Sys­tem­tei­le
  • erst­klas­si­ge Be­tonober­flächen durch frei wähl­ba­re Schal­haut

Referenzen

System

Träger H20 top

Bis zu dreifache Lebensdauer durch eingebauten Stoßdämpfer

  • wirksamer Schutz gegen Nässe und UV-Strahlung durch Endversiegelung im Bereich des Stegs
  • schneller, sicherer Aufbau durch Markierung am Trägergurt
  • eindeutig wiedererkennbar durch Beschriftungsmöglichkeit

Schalungsplatte 3-SO

  • erstklassige Betonergebnisse durch ausgesuchte Holzqualität und hervorragende Oberflächenbearbeitung
  • geringe Verformungen und reduzierter Reinigungsaufwand durch umlaufende Randleiste
  • hohe Langlebigkeit durch spezielle Decklagenausrichtung und hohe Formstabilität
  • niedrige Kosten durch hohe Einsatzzahlen
  • eindeutig wiedererkennbar durch Beschriftungsmöglichkeit

Deckenstütze Eurex top

Die Deckenstütze mit Schlag-Protektor

  • langlebig durch Schlag-Protektor
  • müheloses Lösen der Einstellmutter durch spezielle Gewindegeometrie
  • weniger Kraftaufwand durch geringes Gewicht
  • anwendungssicher durch konstant hohe Tragkraft von mindestens 20 kN bzw. 30 kN nach EN 1065 – Klasse D/E

An­wen­dung

Dokaflex 1-2-4 mit in­te­grier­ter Auf­bau­lo­gik

So ein­fach funk­tio­niert das Sys­tem

1-2-4 – das sind die Maximalabstände für den Aufbau von Dokaflex 1-2-4. Dreieckige Marken auf den Trägern dienen als integriertes Maßband:

  • 1 Marke = maximaler Querträgerabstand
  • 2 Marken = maximaler Stützenabstand
  • 4 Marken = maximaler Jochträgerabstand

  • die Trägermarkierungen geben bis Deckenstärken von 30 cm die Maximalabstände von Querträgern, Stützen und Jochträgern vor
  • nur zwei Trägerlängen erleichtern die Logistik und verringern Suchzeiten
  • ein Blick genügt, um den richtigen Aufbau zu kontrollieren

Materialschieber Dokaflex 1-2-4: Einfache Ermittlung des Materialbedarfs auf Basis der Deckenfläche bei großen und kleinen Räumen. Erhältlich bei Ihrem Doka-Fachberater.

Dokaflex 20 mit opti­mier­ter Scha­lungs­vor­hal­tung

In­di­vi­du­el­le Pro­jekt­an­for­de­run­gen

  • Dokaflex passt sich den schwierigsten Grundrissen an und optimiert zusätzlich das benötigte Schalungsmaterial
  • entsprechend der Deckenlast werden die Abstände zwischen den Trägern und Stützen grundrissabhängig erstellt
  • mittels Teleskopieren der Träger können Passbereiche schnell und einfach ohne Zusatzstützen geschalt werden

Für den maß­ge­schnei­der­ten Ein­satz

  • sehr geringer Materialbedarf aufgrund statisch optimierter Abstände zwischen Trägern und Stützen entsprechend der Raumgeometrie und den auftretenden Lasten
  • Unterzüge und Deckenvorsprünge einfach im System gelöst
  • deutliche Reduktion der Vorhaltemengen

Technikschieber Dokaflex 20: Einfache und schnelle Optimierung der Träger- und Stützen-Abstände direkt auf der Baustelle. Erhältlich bei Ihrem Doka-Fachberater.

Ermitteln Sie mit wenigen Schritten die Abstände der Träger. Direkt auf unserer Website oder mit unserer App: www.doka.com/apps

Dokaflex mit Xtra-Kopf für früh­zei­ti­ges Aus­scha­len

Früh­zei­ti­ges Aus­scha­len

Mit dem Doka Xtra-Kopf ist frühzeitiges Ausschalen möglich und beschleunigt dadurch den Arbeitsablauf.

Aus­gangs­si­tua­ti­on

mit Doka Xtra eingeschalte Decke

Schritt 1

Entfernen der Stützbeine und Zwischenstützen

Schritt 2

Absenken der Deckenschalung mit dem Doka Xtra-Kopf

Schritt 3

Entnehmen der Querträger und des Großteils der Schalhaut

Doka Xtra-Kopf

Erfordert das Projekt ein frühzeitiges Ausschalen, kann das Dokaflex-Trägerschalungssystem mit dem Doka Xtra-Kopf ausgestattet werden. Mit diesem kann frühzeitig ausgeschalt werden und ein Großteil des Schalungsmaterials ist im nächsten Betonierabschnitt sofort wiederverwendbar.