calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapIcon-Shop-Websitecontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuserexternlinkcartissuuclosekeystarweb

Tragende Stützen für

Jahrhundert-Stadion

15.02.2023 | Austria
Tragende Stützen für
Am 24. Februar 2023 ist es so weit! Nach nur etwas mehr als einem Jahr Bauzeit wird in wenigen Tagen das erste Heimspiel des LASK in seiner neuen Heimstätte, der Raiffeisen Arena in Linz, stattfinden. Das neu errichtete Stadion lässt mit seiner beeindruckenden Architektur und der umfassenden Funktionalität nicht nur die Herzen der Schwarz-Weißen Fans höherschlagen. Doka hat die Sonderschalung für die Tribünenträger geliefert und darf somit Teil dieses monumentalen Bauwerks sein.

Pressekontakt

Impressionen

  • Raiffeisen
  • Raiffeisen Arena 1
  • Raiffeisen Arena
  • Raiffeisen Arena 3
  • Raiffeisen Arena 4
Die Raiffeisen Arena auf der Linzer Gugl bietet nach Fertigstellung Platz für 19.080 Zuschauer und verfügt neben einer zeitgemäßen Infrastruktur auch über modernste Komforts- und Sicherheitsstandards. Technisches Highlight des kompakten, geschlossenen Baukörpers ist die LASK-Fantribüne mit knapp 4.500 Stehplätzen bei nationalen Spielen und knapp 3.000 Sitzplätzen bei internationalen Partien. Sie reicht innerhalb eines Ranges vom Spielfeldrand bis unter das Dach. Die steilen, nahe am Spielfeld liegenden Tribünen vermitteln allen Fans das Gefühl nah am Spiel dran zu sein, was der Garant für beste Stimmung ist. Beim Bau dieses „Meilensteins im Sportstättenbau“ beweist Doka, dass sie nicht nur Ortbeton kann. Der Schalungshersteller übernimmt eine tragende Rolle und liefert u.a. die Sonderschalung für die Fertigteil-Tribünenträger. Diese Bauteile tragen die Tribünenelemente aus vorgespannten Fertigteilen mit Spannweiten von über zehn Metern. Die Gründung der hohen Stützenlasten erfolgt mit Pfählen. Begleiten Sie uns bei der Herstellung der massiven und ausgeklügelten Stufenträger:

Im ersten Schritt konzipierten die erfahrenen Doka-Techniker für die Herstellung der rund 140 komplexen Stufenträger in 36 verschiedenen Ausführungen in 3D ein passgenaues Sonderschalungssystem. Aufgrund der geschwungenen Bauform der Raiffeisen Arena sind die Neigungen der Tribünenträger je nach Platzierung unterschiedlich – und fast kein Trägerelement gleicht dem anderen. Außerdem galt es die konstruktive Ausbildung der Verbindungsdetails, die die Träger mit den Tribünen verbinden, in die Fertigteile und somit in deren Schalungen zu integrieren. Doka lieferte die mit der modernen CNC-Fräse vorgefertigten Formhölzer und Kammleisten als Stecksystem ins Werk des Fertigteilherstellers Oberndorfer. Dort mussten die passgenauen Bauteile nur mehr gemäß Montageplan zusammengesteckt und verschraubt werden sowie mit der von Doka vorgefertigten Schalhaut belegt werden. Anschließend hob die Mannschaft von Oberndorfer die Bewehrung in die Schalung ein und dann konnte schon betoniert werden. Nach dem Aushärten wurden die Stufenträger ausgeschalt und mit Spezialfahrzeugen auf die Baustelle der Raiffeisen Arena transportiert. Um die Stufenträger zu versetzen, waren zwei Raupenkräne gleichzeitig im Einsatz. Täglich konnten so zwei bis drei Träger platziert werden. Die Dimension des größten hergestellten Fertigteilträgers für das Stadion ist mit einer Länge von 18,00 m, einer Höhe von 4,40 m, einer Breite von 0,60 m und einem Gewicht von 60 t enorm. Gemäß dem Slogan „Sport braucht starke Partner“ holte sich der Fertigteilhersteller Oberndorfer die Profis vom Doka-Sonderschalungsbau mit an Bord – und hatte somit ein flexibles und stabiles Schalungssystem zur Hand, um die Bauteile für das Linzer Stadion effizient und passgenau herzustellen und zu liefern.

Wir wünschen den Fußball-Fans und der LASK-Mannschaft in ihrer neuen Raiffeisen Arena auf der Linzer Gugl ein besonderes Spielerlebnis und viele Erfolge!
Raiffeisen Arena, Linz
Key Facts

Bauherr: LASK GMBH
Architekt: DI Harald Fux
Bauausführung: PORR Bau GmbH
Bauzeit: 2021 bis 02/2023
Fassungsvermögen:: 19.080 Zuschauer

Doka-Systeme im Einsatz:: Concremote, Dokaflex 30 tec, Seitenschutzsystem XP, Rahmenschalung Framax Xlife Plus, Konsolbühne M. Traggerüst Staxo 100
Doka-Dienstleistungen: Doka Fertigservice

Übersicht Produkte und Services
Doka Projekte weltweit

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Doka prägt Rail Baltica-Projekt mit

28.05.2024 | Presse

Mindeststandards zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks etabliert

24.05.2024 | Presse

Sie haben Fragen zum Beitrag? Kontaktieren Sie uns!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
* Formular nicht vollständig!
Die Nachricht konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es in Kürze erneut!