calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Scherkondetalbrücke

Deutschland

Die Scherkondetalbrücke ist eine zweigleisige Eisenbahnüberführung der Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle. Das 576,5 m lange Bauwerk ist als Rahmenbrücke ausgebildet.und überspannt östlich der Gemeinde Krautheim, ca. 15 km nördlich von Weimar, das Tal der Scherkonde in bis zu 34 m Höhe.

Zurück zur Übersicht
Scherkondetalbrücke
Scherkondetalbrücke
Scherkondetalbrücke
Scherkondetalbrücke
Scherkondetalbrücke

Projektdaten

Fertigstellungsjahr
2010
Projektdauer
12 Monate
Land
Deutschland
Adresse
Großbrembacher Str. 113
PLZ
99439
Ort
Krautheim
Bauausführung
Adam Hörnig Baugesellschaft GmbH & Co
Bauwerk
Brücke
Bauwerksart
Gesimskappen

Gesimskappe

Bauart
Gerade
Spannweite maximal
44 m
Anzahl der Pfeiler
11
Brückenlänge (Überbau)
576 m
Brückenbreite (Überbau)
13,95 m
Brückenhöhe (bis OK Überbau)
33 m
Kappenhöhe
1,10 m
Kappenbreite
0,45 m
Höhe Innenschild
0,49 m
Betonierabschnittslänge
26 m
Anzahl Betonierabschnitte
23