calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Zurück zur Übersicht

Schalwagen TU

Die un­ten fah­ren­de Gesimsschalung zum sch­nel­len Scha­len von Brü­cken­kap­pen

Mit dem in­no­va­ti­ven Schalwagen TU kön­nen Ge­sims­kap­pen oh­ne Be­ein­träch­ti­gung des Ver­kehrs bzw. des Bau­ablaufs wirt­schaft­lich aus­ge­führt wer­den.

Videos

Ho­he Wirt­schaft­lich­keit
dank durch­dach­ter Kom­p­lett­lö­s­ung 

Ef­fi­zi­en­te Scha­lungs­ar­bei­ten durch

  • miet­ba­res Kom­p­lett­sys­tem mit vor­ge­fer­tig­ten Ar­beits­büh­nen und Ge­spär­re­ein­hei­ten/Scha­l­e­le­men­ten
  • ein­fa­che Be­weh­rung und Be­ton­ein­brin­gung von oben
  • un­ten fah­ren­de Kon­struk­ti­on
  • ge­rin­ge Be­ein­träch­ti­gung des lau­fen­den Ver­kehrs (z.B. bei Sa­nie­rungs­ar­bei­ten) und des Bau­ablau­fes bei der Her­stel­lung von Ge­sims­kap­pen

Sch­nel­le Ein­satz­zei­ten
in ei­nem ge­re­gel­ten Bau­ablauf 

Mehr Ef­fi­zi­enz und ein zü­g­i­ger Bau­fort­schritt durch

  • ein­fa­chen und be­son­ders sch­nel­len Auf­bau von vor­ge­fer­tig­ten Sys­te­m­ein­hei­ten
  • gleich­zei­ti­ges ho­ri­zon­ta­les und ver­ti­ka­les Aus­scha­len mit ei­ner Schwenk­be­we­gung
  • pass­ge­nau­es und ein­fa­ches Ein­scha­len über Spin­del­st­re­ben

Mit Si­cher­heit bes­ser ar­bei­ten
in al­len Pha­sen des Scha­lung­s­ein­sat­zes 

Opti­ma­ler Schutz des Bau­s­tel­len­per­so­nals durch

  • ho­he ak­ti­ve und pas­si­ve Si­cher­heits-Stan­dards
  • vor­ge­fer­tig­te, sch­nell ein­satz­be­rei­te Ar­beits­büh­nen
  • um­lau­fen­de Ge­rü­st­roh­re für si­che­ren Sei­ten­schutz
  • ein­ge­bau­te Schwer­kraft­b­rem­se ge­gen un­ge­woll­tes Ver­fah­ren des Schal­wa­gens

Vorgeflochtene Bewehrungskörbe können einfach von oben eingehoben werden.

Referenzen

System

Haupt­ein­satz­ge­bie­te

  • mittlere und längere Tragwerke
  • mittlere und hohe Einsatzzahlen
  • abschnittsweises Verfahren
  • Sanierung vorhandener Tragwerke
  • Kappen mit großen Zungentiefen
  • Kurvenradien ab 250 m

Ho­her Si­cher­heits­stan­dard

  • komplett umlaufender, dreiteiliger Seitenschutz
  • komplett geschlossener Bühnenbelag
  • separate Arbeits- und Montagebühnen
  • eingebaute Schwerkraftbremse sichert den Schalwagen gegen ungewolltes Verfahren

Fle­xi­bel ein­s­tell­bar

Durch den modularen Aufbau der Tragkonstruktion sowie durch die Schalungselemente aus Top 50-Systemteilen ist eine Anpassung an nahezu alle Kappenquerschnitte möglich.

Schwer­kraft­b­rem­se

  • automatische Aktivierung durch Schwerkraft

Ein­fa­che Be­di­e­nung

  • hohe Flexibilität des Schalungsaufbaus
  • hoher Grad an Vormontage
  • universelle Aufhängung