calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Pegasus-Award für Lebenswerk von Hilde Umdasch

15.06.2012 | News
Mit dem Wirtschaftspreis Pegasus zeichnen die Oberösterreichischen Nachrichten jedes Jahr die besten Unternehmen des Landes aus. Die Verleihung des Pegasus in Kristall für das Lebenswerk Hilde Umdaschs war das emotionale Highlight der Galanacht im Linzer Brucknerhaus.
Obwohl Hilde Umdasch an dem wichtigen Abend der oberösterreichischen Wirtschaft im Rampenlicht stand, ist es der Unternehmerin nicht wichtig im Mittelpunkt zu sein. Für die Aufsichtsratsvorsitzende der Umdasch Group hängt unternehmerischer Erfolg nicht an Einzelpersonen, sondern ist das Gemeinschaftswerk aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Mit der Weiterführung des traditionsreichen Umdasch Konzerns, mit Doka und Umdasch Shopfitting, leitete die Urenkelin des Firmengründers ein international erfolgreiches Unternehmen mit mehr als 7000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie heute knapp einer Milliarde Umsatz. Als Gründerin und Chefin von Bellaflora machte sie ein weiteres Unternehmen von der Pike auf zur – grünen – Nummer eins Österreichs. Die Verbindung von nachhaltigem wirtschaftlichem Erfolg bei gleichzeitiger Orientierung an den Mitarbeiterinnern und Mitarbeitern belohnte die Pegasus-Jury mit der Auszeichnung für Hilde Umdaschs Lebenswerk.

Unternehmerisches Talent scheint den Umdasch-Familienmitgliedern in die Wiege gelegt. Ihren Vater bezeichnet die Preisträgerin „als strengen Chef, von dem man viel lernen konnte“. Nach ihrem Studium der Sprachwissenschaft lernte Hilde Umdasch als Assistentin ihres Vaters schon in jungen Jahren alle Bereiche des Unternehmens kennen. Mit der Übernahme des Vorstandsvorsitzes, nach dem Tod des Vaters, stand sie ab 1990 als eine der ersten Frauen an der Spitze eines Weltkonzerns. Mit Bruder Alfred und Direktor Ernst Röck expandierte die Amstettner Traditionsfirma kräftig, bis sich das Gremium dazu entschied die Leitung einem externen Management zu überlassen und in den Aufsichtsrat zu wechseln.

Die Gründung von Bellaflora – dem ersten Selbstbedienungsladen für Gartenprodukte – 1972 war für Hilde Umdasch ein willkommenes Pendent zum Industriebetrieb. Der Einsatz machte sich bezahlt: Bellaflora setzt 87 Millionen Euro um.

Trotz vielfältiger Aufgaben und wirtschaftlichem Erfolg kommt sozialem und kulturellem Engagement ein wichtiger Stellenwert im Leben Umdaschs zu. Gesundheit und Umweltschutz liegen der Pegasus-Gewinnerin besonders am Herzen und deshalb unterstützt sie unter anderem Projekte zur Integration von Schulmedizin und alternativer Behandlungsmethoden.
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197