calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Neues Ferencváros-Stadion

Ungarn

Eines der ältesten ungarischen Fußballstadien wird mit der Doka-Systemschalung rekonstruiert. Das Projekt besteht aus zwei Hauptteilen: Zuschauertribünen und Hauptgebäude. Die Aufgabe: Betonieren der monolithisch hergestellten Wände in Sichtbetonqualität im Stadion, angeschlossen an die vorgefertigten Tribünenkonstruktionen. Diese Arbeiten erfolgen auf der Grundlage des vom Planer vorgegebenen Plattenbildes. Der Bau erforderte das Betonieren von 3852 m² hochwertiger Sichtbetonwände für das Hauptgebäudes und 3531 m² bei den Tribünen. Hierzu wurde das Framax Xlife-Schalungssystem mit Trennmittel Doka-Optix verwendet. Das Endergebnis: hochwertige glatte Sichtbetonflächen

Zurück zur Übersicht
Array
Array
Array
Array
Array
Array
Array
Array
Array

Projektdaten

Fertigstellungsjahr
2013
Projektdauer
12 Monate
Land
Ungarn
Adresse
Üllői út 129.
PLZ
1091
Ort
Budapest
Bauausführung
Moratus
Bauwerk
Sport-/Freizeitstätte und öffentliche Halle
Bauwerksart
Sichtbeton