calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Seidewitztalbrücke A17

Deutschland

Die Seidewitztalbrücke ist mit 154 m Bogenspannweite die größte Stahlbetonbogenbrücke Sachsens. Die Pfeiler konnten mit Trägerschalung Top 50 in Verbindung mit der Kletterschalung MF240 einfach, sicher und schnell errichtet werden. Auch der Bogen und das Tragwerk wurden mit Doka-Systemen (Top 50 und Verbundschalwagen) hergestellt.

Zurück zur Übersicht
Seidewitztalbrücke A17
Seidewitztalbrücke A17
Seidewitztalbrücke A17
Seidewitztalbrücke A17
Seidewitztalbrücke A17
Seidewitztalbrücke A17
Seidewitztalbrücke A17
Seidewitztalbrücke A17

Projektdaten

Fertigstellungsjahr
2006
Projektdauer
4 Monate
Land
Deutschland
Adresse
Pirna, Sachsen
Bauausführung
Ed. Züblin AG
Bauwerk
Brücke
Bauwerksart
Verbund-Bauweise

Pfeiler

Bauart
Gerade
Bauwerkshöhe
60 m
Höhe Betonierabschnitte
5 m
Gesamtlänge Brücke
568 m
Anzahl der Pfeiler
16
Anzahl Betonierabschnitte
12

Überbau/Tragwerk

Bauart
Gewölbt
Bauwerkshöhe
55 m
Gesamtlänge Brücke
568 m
Brückenlänge (Überbau)
154 m
Brückenbreite (Überbau)
6,50 m
Brückenhöhe (bis OK Überbau)
2,30 m
Betonierabschnittslänge
6 m
Anzahl Betonierabschnitte
15 je Bogen (2 Bögen auf Baustelle)

Überbau/Tragwerk

Bauart
Gerade
Wagen- bzw. Schalungstyp
Obenfahrender Verbundschalwagen
Brückenlänge (Überbau)
568 m
Brückenbreite (Überbau)
14,28 m
Querschnittsform Stahlbau
Dichtgeschweißter Hohlkasten
Lichte Weite Stahlbau
6,50
Lichte Höhe Stahlbau
2,58
Betonierabschnittslänge
20 m
Anzahl Betonierabschnitte
28
Taktzeit
7 -Tages-Takt