calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK
Zurück zur Übersicht

Plattform SCP

Die selbst­k­let­tern­de Scha­lungs- und Ar­beits­platt­form für je­den Hoch­haus­kern

Die run­d­um ein­ge­haus­te Plattform SCP nimmt die kom­p­let­te Bau­s­tel­len­ein­rich­tung auf und sorgt für si­che­res und wit­te­rungs­ge­schütz­tes Ar­bei­ten auch in gro­ßen Höhen. Star­ke Hy­drau­lik­zy­lin­der he­ben Plattform, Scha­lung, Ma­te­rial­con­tai­ner und Be­ton­ver­tei­ler in nur ei­nem Hub kr­an­los in den nächs­ten Be­to­nier­ab­schnitt.

Videos

Ho­he Si­cher­heit
für die ge­sam­te Bau­s­tel­le 

  • si­che­res und wit­te­rungs­ge­schütz­tes Ar­bei­ten durch gro­ße, run­d­um ein­ge­haus­te Ar­beits­fläche
  • ver­hin­dert Ab­s­turz­s­tel­len beim Um­set­zen durch hy­drau­li­sches Hoch­he­ben der ge­sam­ten Plattform in ei­nem Hub
  • vol­le Si­cher­heit beim Ar­bei­ten, bei Auf- und Ab­s­tieg durch in­te­grier­te Büh­nen, Trep­pen­tür­me und Lei­tern

Sch­nel­les Ar­bei­ten
in ei­nem ge­re­gel­ten Ar­beits­ablauf 

  • sch­nel­les Um­set­zen in we­ni­gen Ar­beits­schrit­ten durch Klet­tern per Knopf­druck
  • kur­ze Schal­zei­ten durch ein­fa­ches Ein- und Aus­scha­len der vom Trä­ger­rost ab­ge­häng­ten Scha­lung
  • be­sch­leu­nig­ter Bau­ablauf durch ge­s­tie­ge­nes Si­cher­heits­ge­fühl in al­len Höhen

Ho­he Wirt­schaft­lich­keit
für Ih­ren Hoch­haus­kern 

  • spart Kran­ka­pa­zi­tät, da die Plattform auch ho­he Nutz­las­ten so­wie Ma­te­rial­con­tai­ner und Be­ton­ver­tei­ler mit­k­let­tern kann
  • an­pass­bar an je­de An­for­de­rung durch Bau­kas­ten­sys­tem und meh­re­re Auf­hän­gungs­va­ri­an­ten am Bau­werk
  • opti­mier­te Bau­ab­läu­fe durch Pla­nungs- und En­ginee­rin­g­leis­tung des Doka-Com­pe­ten­ce Cen­ters

Referenzen

System

Ein Sys­tem – zwei Bau­me­tho­den

Kern vor­au­s­ei­lend

Der Kernbereich eilt bei dieser Baumethode den nachlaufenden Decken voraus. Die getrennte Herstellung von Wand und Decke ermöglicht einen einfacheren Bauablauf mit Fokus auf das jeweilige Bauteil.

De­cke und Wand in ei­nem Guss

Decke und Wand werden in einem Arbeitsschritt (monolithisch) hergestellt. Kurze Arbeitswege für Baustellenmannschaft und Kran sorgen bei optimaler Planung für zusätzliche Beschleunigung.

Aus­ge­reif­te Lo­gis­tik, ein­fa­che Be­di­e­nung

Lagerflächen am Boden können durch hohe Nutzlasten auf der Baustelle eingespart werden. Für noch schnellere Taktzeiten können die Bewehrungsarbeiten auch über der Plattform verrichtet werden. Das System ermöglicht das tiefe Abhängen von Arbeitsbühnen in den Schächten, um parallel zu den Betonierarbeiten bereits Finalarbeiten verrichten zu können.

An­wen­dung

Sys­tem­lö­sun­gen für ei­nen rei­bungs­lo­sen Bau­ablauf

(A) einfache Baustellenlogistik durch Belagsöffnungen für Materialtransport oder Einbauteile wie Treppenläufe

(B) sichere Verkehrswege durch Verwendung von Treppentürmen auf und innerhalb der Plattform

(C) kurze Arbeitswege durch Lagerflächen mit hoher Nutzlast für Bewehrung und Baustelleneinrichtung

(D) optimierter Bauablauf durch Integration von Betonverteilern

Per Knopf­druck nach oben

Träger- oder Rahmenschalungen werden zusammen mit der Arbeitsplattform durch starke Hydraulikzylinder in einem einzigen Hub in den nächsten Betonierabschnitt gehoben.

Raum und Si­cher­heit in al­len Höhen

Geschlossene Bühnenniveaus und großzügige Ausschalwege ermöglichen Arbeiten wie zu ebener Erde.