calldocumentfacebookmessagemypartnerwindowsapplegoogleplayworkerroutecoinspinterestplaysearchsmartphonetwittercaraccordeonvideoarrowarrowdownloaddownloaduploadsection_scrollerglobemapcontactenergyhomebridgeshighrisetunnelmininghousearrow-uparrow-downarrow-leftarrow-leftarrow-circle-rightchevron-right-circleuser
Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehrOK

Stimmiges Schalungskonzept

18.11.2014 | Presse
Ob Sommer oder Winter - beim Bau des Gebäudes 5 der Fachhochschule Düsseldorf, Campus Derendorf erzielte die bauausführende Ed. Züblin AG, Bereich Düsseldorf, beste Sichtbeton-Ergebnisse an den Ortbeton-Bauteilen. Trotz rauer Witterung und einem engen Terminplan entstanden qualitativ beispielhafte Sichtbetonflächen. Ganz besonders sind die Schalung, der Beton und natürlich die Arbeitsweise auf die unterschiedlichen Bedingungen abzustimmen. Die bis zu 4,70 m hohen Sichtbetonwände entstehen in SB 3 und SB 2 - mit rund 2.000 m² Trägerschalung Top 50.
„Dazu muss alles passen“ – betont Züblin-Polier Ralf Enders. Ganz besonders sind die Schalung, der Beton und natürlich die Arbeitsweise auf die unterschiedlichen Bedingungen abzustimmen. Mit Recht kann er stolz auf seine Mannschaft sein. Und auf Doka, die mit ihrer breiten Produktpalette, einer überzeugenden technischen Bearbeitung und kompetenten Baustellenbetreuung maßgeblich zu dem guten Ergebnis beitragen.

Neuer Campus für die FH Düsseldorf

Die Fachhochschule Düsseldorf gehört mit rund 7.100 Studierenden zu den größten Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Ohnehin notwendige Sanierungen und dringende Erweiterungen erforderten einen Neubau. Die Landesregierung stimmte dem Bauvorhaben an einem innenstadtnahen Standort im Stadtteil Derendorf zu.

Der neue Campus entsteht nach Plänen der Nickl & Partner Architekten AG auf einem Areal von fast 48.000 m². Dazu sind fünf Neubauten zu errichten und zwei denkmalgeschützte Bestandsgebäude zu integrieren. Eine Tiefgarage mit 1.029 Stellplätzen unter den Gebäuden 2-6 ist bereits fertiggestellt. Darüber baut die Arge FHD Geb.5 unter Federführung der Ed. Züblin AG schlüsselfertig das Gebäude 5. Hier werden künftig die technischen Bereiche der FH optimale Bedingungen vorfinden.

Diese Wände und Stützen können sich sehen lassen

Bis zu 4,70 m hohe Sichtbetonwände sind in SB 3 und SB 2 auszuführen. Hierfür montierte der Doka- Fertigservice rund 2.000 m² Trägerschalung Top 50. Sie ist mit Sparschalung und der filmbeschichteten Schalungsplatte DokaPly Birch belegt und für ein tadelloses Betonbild von hinten verschraubt. Abschalungen und Aussparungen sind mit geschlossenzelligen Dichtungsbändern ausgeführt. So können die Feinanteile des Betons nicht austreten.

Die Trägerschalung Top 50 ist eine mietbare, projektbezogene Großflächenschalung. Sie lässt sich aus dem umfangreichen Baukasten der Doka-Systemteile für verschiedenste Aufgaben maßschneidern. Form, Größe, Ankerbild, Schalhautbelegung und Statik der Elemente sind an jede Anforderung individuell anpassbar. Und wenn die Baustelle es wünscht, so wie hier in Düsseldorf, kann der Fertigservice aus drei Standorten in Deutschland die Schalungselemente termingerecht fix und fertig montiert anliefern. Bei ganz besonderen Anforderungen, z.B. bei schwierigem Transport wegen der Größe der Elemente, ist sogar eine Schalungsvormontage auf der Baustelle durch Doka-Personal möglich.

Alle Ortbetonstützen entstehen mit der klappbaren Stützenschalung KS. Sie ist werkseitig einsatzfertig montiert und bereits mit der ebenfalls von hinten verschraubten Xlife-Platte belegt. Damit lassen sich scharfkantige Querschnitte von 20 bis 60 cm im 5 cm-Raster herstellen ohne Rahmenabdrücke. Übliche Stützenschalungen sind durch zwei Kranhübe umzusetzen. Demgegenüber erfordert die Stützenschalung KS durch den patenten Klappmechanismus lediglich einen einzigen Kranhub. Das spart Kranzeit und Kosten.

Bis zur Schalungshöhe von 3,60 m sind die kompletten Einheiten sogar vollkommen kranlos horizontal umsetzbar – mit anklemmbaren Vollelastikrädern. Und für eine rasche Betonage mit hohen Steiggeschwindigkeiten ist die Stützenschalung auf einen baustellengerechten Frischbetondruck von 90 kN/m² ausgelegt. Im Bauteil Prüfhalle ist die Stützenschalung bis 8,00 m aufgestockt. Integrierte Leiteraufstiege und Stützenbühnen bieten insbesondere bei dieser Höhe ein sicheres Arbeitsumfeld.

Überzeugende Decken

Die Decken schalt die Baustelle mit der besonders anpassungsfähigen Deckenschalung Dokaflex 30 tec. Sie ist ein Handschalungssystem, das durch geringe Kosten pro Einsatz punktet. Der leistungsstarke Verbundschalungsträger I tec 20 als Jochträger erlaubt deutlich größere Stützenabstände als normale 20er Träger. In Kombination mit den hoch tragfähigen Deckenstützen Eurex 30 top kommt die Dokaflex 30 tec mit einem Drittel weniger Stützen aus. Dies bedeutet weniger Material und schnellere Arbeit.

In den Randbereichen mit integrierten Unterzügen sind Dokamatic-Tische im Einsatz. Sie stehen in vier mietbaren Standardformaten mit 2,00 m und 2,50 Breite sowie 4,00 und 5,00 m Länge zur Verfügung. Für ein ungehindertes Ausfahren über Brüstungen und Geländer lassen sich die Eurex 30-Deckenstützen des Dokamatic-Tisches schwenken und arretieren. Dadurch entstehen Umsetzeinheiten, die selbst durch niedrige Öffnungen passen. Die praktische Abschrankung des Deckenrandes aus den Systemteilen des Seitenschutzsystems XP bietet von Anfang an die vorschriftsmäßige Sicherheit.

Genau die richtige Unterstellung für die 8,00 m hohen Bereiche im Bauteil Prüfhalle und in den reflektionsarmen Räumen ist das ergonomische Traggerüst Staxo 40. Es zeichnet sich durch außergewöhnlich einfache Handhabung sowie schnelle Montage- und Demontagezeiten aus. Und das Beste: Die komplette Montage erfolgt werkzeuglos. Die Türme lassen sich dank der zugfesten Verbindung zwischen den H-Rahmen wahlweise liegend oder stehend montieren und sind in einem Stück kranbar.

Mit wenigen Handgriffen sind die leichten Rahmen mit den farbkodierten Diagonalkreuzen ausgefacht. Für eine bestmögliche statische Auslastung stehen sie für Rahmenabstände von 1,00 m bis 3,00 m in 50 cm-Schritten zur Verfügung. Kopf- und Fußspindeln mit Auszugslängen bis 70 cm bieten eine millimetergenaue Feinanpassung in der Höhe. Dabei sorgt die dreiflügelige Spindelmutter für rasche Handhabung. Die Türme tragen pro Stiel bis zu 45 kN. Integrierte stabile Leiteraufstiege und geprüfte Anschlagpunkte für die PSA bieten zu jeder Zeit höchste Sicherheit.

Hand in Hand erfolgreich

Bereits nach den ersten Schalungseinsätzen zeigte sich die hervorragende Qualität an den Ortbeton-Bauteilen. Trotz rauer Witterung und einem engen Terminplan entstanden qualitativ beispielhafte Sichtbetonflächen.
Pressekontakt
Uwe Adlunger
Uwe Adlunger+49 8141 394-6197
Bildergalerie
Die Sichtbetonwände entstehen mit der Doka-Großflächenschalung Top 50, zum Teil unterstellt mit dem Traggerüst Staxo 40. Foto: Doka
Die Stützenschalung KS lässt sich in nur einem einzigen Kranhub komplett umsetzen. Foto: Doka
Die klappbare Stützenschalung KS hinterlässt ein tadelloses, scharfkantiges und abdruckfreies Betonbild. Foto: Doka
Verbundschalungsträger I tec 20 und Deckenstützen Eurex 30 top bilden die Basis des Deckensystems Dokaflex 30 tec. Foto: Doka
Am äußeren Deckenrand stehen Dokamatic-Tische mit integrierten Randunterzügen. Foto: Doka
Das handliche und leichte Traggerüst Staxo 40 ist schnell aufgebaut und nimmt Stiellasten von bis zu 45 kN auf. Foto: Doka
In der künftigen Prüfhalle sind das Traggerüst Staxo 40 und die Stützenschalung KS auf 8,00 m Höhe ausgelegt. Foto: Doka
Abschalungen und Aussparungen sind mit geschlossenzelligen Dichtungsbändern ausgeführt. Foto: Doka
Selbst im Streiflicht zeigen sich die Sichtbetonwände makellos. Foto: Doka
Züblin-Polier Ralf Enders: „Besonders hat mir die vorbildliche Schalungsvorbereitung und die professionelle Baustellenbetreuung durch Doka gefallen. Hier arbeiten wir Hand in Hand.“ Foto: Doka
Downloads